News
R1200D - Einsatz vor einem beeindruckenden Panorama

Rockster´s Duplex-System punktet in der Schweiz

Biedermann Unterhalt- und Vertriebs AG hat mehr als 35 Jahre praktische Erfahrung im Bereich „Brechen und Sieben“. Anfang des Jahres entschied sich Biedermann´s Kunde Kieswerk Casaccia AG für die Anschaffung eines mobilen Prallbrechers. Auf der Suche nach der geeigneten Maschine für ihr breites Anforderungsprofil entdeckten Sie das DUPLEX-System von Rockster. Nach eingehender technischen Studie dieses Duplex Systems ist die Entscheidung eigentlich schnell gefallen, kann doch mit diesem System sowohl Hartgestein als auch Asphalt etc. gebrochen werden ohne eine 2. Maschine anzuschaffen.

„Dieses einzigartige System bringt unserem Kunden einen enormen Wettbewerbsvorteil und spart sehr hohe Transportkosten“ sagt Lorenz Biedermann, Geschäftsinhaber von Biedermann Unterhalt und Vertriebs AG. Durch das identische Antriebssystem können beide Einheiten auf demselben Grundrahmen installiert und innerhalb weniger Stunden ausgetauscht werden. Derzeit wird der Brecher als Backenbrecher betrieben und überzeugt durch seine hohe Durchsatzleistung. Die tolle Kulisse im Hintergrund rundet das Bild perfekt ab.

RocksterR1200 Schweiz

 
R1100DS - zwei neue Prallbrecher für Australien

Auf ins Land der Kängurus

Der australische Rockster Händler Screenmasters machte sich Anfang des Jahres auf den Weg nach Ennsdorf/Oberösterreich um sich von der Weiterentwicklung der Rockster-Anlagen persönlich zu überzeugen. Die Vorteile der neuen Steuerung überzeugten sofort. Nach dem Test der Selbstüberwachung der Maschine im Einsatz war die Kaufentscheidung von zwei Rockster R1100DS (inkl. dem kompakten Kreisschwingsieb RS114 in Kombination mit dem doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB95) relativ rasch gefallen. Die beiden Anlagen sind als Ergänzung für seinen bereits bestehenden Mietpark gedacht. Der R1100DS ist durch seine kompakten Transportabmessungen ideal für Vermietungen vor Ort, da er ohne besondere Sondergenehmigungen von A nach B geliefert werden kann - er ist sofort einsatzbereit.

R1100DS

 
NEU! Rockster Prallbrecher R1000S - die Details

Der neue Rockster R1000S - kompakt, leistungsstark und bedienerfreundlich zugleich!

Mit noch mehr technischen Features:

Rockster R1000S Details DE

 
Show Parcours bei Apolczer-Baumaschinen

Show Parcours bei Apolczer-Baumaschinen

Von 24. bis 26. März 2017 fanden die sonnigen Aktionstage auf dem Firmengelände in Neumarkt-Pölling statt

Das Publikum, welches aus Inhabern, Entscheidungspersonen und Maschinisten bestand, war sehr angetan von der Apolczer-Baumaschinen Demonstration. Ausgestellt wurden diverse Siebanlagen von Apolczer sowie der neue mobile Prallbrecher R1000S von Rockster. Das Hightlight war die Brecherkette mit dem vorgeschalteten Backenbrecher, welcher den Rockster Prallbrecher „fütterte“.

R800-89382-Dozer-Polen

Abbildung: Der neue Rockster Prallbrecher R1000S im Einsatz.

Der gebrochene Bauschutt wurde direkt in eine Trommelsiebanlage übergegeben und von dort über ein Haldenband abtransportiert. Die Hausmesse war für Apolzcer überaus interessant konnte er doch auf sehr engem Raum eine Vielzahl verschiedener Maschinen von den verschiedensten Herstellern zeigen. Das eingeladene Fachpublikum war sehr gut ausgewählt handelte es sich dabei doch ausschließlich um branchenerfahrene Personen mit Entscheidungsbefugnissen. Wir danken Herrn Apolzcer für diese Hausmesse und versprechen jetzt schon bei der Nächsten wieder dabei zu sein.

 
Conexpo 2017 - Rekapitulation

CONEXPO 2017 Las Vegas – Rekapitulation

Seit 2011 ist Rockster Teil der Messe mit dem Schwerpunkt “Bauindustrie”

Das große Highlight war die Präsentation des neuen Rockster Prallbrechers R1000S. Der Brecher ist BRANDNEU – die Vorführung vor Ort war aber leider auf Grund der langen Verschiffungszeit nicht möglich. Die Rückmeldungen war großartig – „Neue Dimensionen in der mobilen Brechtechnik“, war die erste Aussage vieler Kunden.

In diesem Jahr lockte die CONEXPO über 140.000 Besucher und 2.500 Aussteller aus der ganzen Welt an, jedoch war der Teil südamerikanischer Besucher geringer als die Jahre zuvor.

Die Show war eine gute Gelegenheit die neuen Rockster Innovationen den Besuchern näher zu bringen.

 
NEU! Rockster Prallbrecher R1000S

Neueste Technik für die beste Performance

"Neue Dimensionen in der mobilen Brechtechnik", war die Aussage vieler Kunden bei der ersten Besichtigung des neuen R1000S

Rockster präsentiert nun mit dem R1000S ein mehr als würdiges Nachfolgemodell des raupenmobilen Prallbrechers R900 - mit noch mehr technischen Features.

Der neue Prallbrecher trägt den Anforderungen der Kunden an einen erhöhten Bedienungs- und Sicherheitskomfort voll Rechnung und beinhaltet folgende Raffinessen: ein neuentwickeltes Multifunktionsfarbdisplay, eine Auto Start- und Stopp-Funktion, eine stufenlose, vollhydraulische Brechspaltverstellung mit integriertem Messsystem sowie die automatische lastabhängige, stufenlose Regelung der Fördergeschwindigkeit und eine neue Schlagleistenfixierung. Auch der hydraulisch höhenverstellbare Magnetabscheider, die hydraulisch senkbare Siebbox und die schwenkbare Bühne erleichtern die Wartung der Anlage erheblich. Die vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten und eine 2-Deck Vorabsiebung mit Siebmasche sorgen für ausgezeichnete Endkornqualität. Die nach oben schwenkbaren Türen ermöglichen einen freien Zugang zu den Wartungsöffnungen und sind äußerst Platz sparend.


DER R1000S IM DETAIL

Die Abwurfschurre der Vorabsiebung schwingt mit, um Ablagerungen im Schacht zu verhindern. Die vibrierende Abzugsrinne transportiert das Material auf das Hauptband und verhindert den Verschleiß des Gurtes – dadurch werden erhebliche Verschleißkosten eingespart. Die Einlaufbreite von knapp einem Meter und der überdimensionale Rotordurchmesser von über einem Meter garantieren beste Durchsatzleistungen in den unterschiedlichsten Anwendungen. Der Schlagleistentausch ist mittels aufgebauter Schlagleistenwechselvorrichtung möglich, eine externe Hebevorrichtung ist nicht notwendig. Die Schlagleisten sind in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich. Das optionale Siebsystem – bestehend aus dem kompakten Kreisschwingsieb RS100 in Kombination mit dem patentrechtlich geschützten doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB92 – ist die perfekte Ergänzung für die raupenmobile Kompaktbrechanlage R1000S zur Erstellung von 100 % definiertem Endkorn. Die hydraulisch senkbare Siebbox erleichtert außerdem die Wartungs- und Servicearbeiten.


VOM TRANSPORT BIS IN DEN ARBEITSMODUS

Durch die Transportabmessungen – Länge 10,1 m, Breite 2,55 m und Höhe 3,2 m – und das Gewicht von 30,4 Tonnen kann der Rockster R1000S ohne speziellen Genehmigungsaufwand transportiert werden. Gerade einmal zehn Minuten dauert es, den Prallbrecher abzuladen und in Einsatz zu bringen. Im Falle eines Transports inkl. des optionalen Siebsystems ist die Demontage des Retourbandes und Siebkastens nicht nötig. Diese Transportabmessungen – Länge 14,0 m, Breite 2,98 m und Höhe 3,2 m ermöglichen ebenfalls einen Transport ohne einer speziell erforderlichen Genehmigung.

 
Rockster Demo Show 2017 / CHINA

ROCKSTER DEMO SHOW CHINA 2017 wurde im Januar erfolgreich in Chengdu abgehalten

Am 11. Januar 2017 wurde die erste Demo-Show am Rockster-Kundenstandort in Chengdu, einem idyllischen Ort im Südwesten Chinas, organisiert. Insgesamt nahmen rund 80 Händler und Kunden aus allen chinesischen Provinzen am Event in Chengdu teil.

Um alle Besucher über die Rockster Produktdesign- und Entwicklungsgeschichte zu informieren, begann die Demo-Show mit einer historischen und technischen Präsentation von Rockster Geschäftsführer Wolfgang Kormann. Im Anschluss wurde die erste Anlage demonstriert: der Prallbrecher R900 kombiniert mit der Siebanlage RSS514 wurde für das Recycling von Bauabfällen, Beton und Asphalt, sowie für die Aufbereitung von Kalkstein mit ca. 40% Feinkorn eingesetzt. Die Grobsiebanlage ist immer noch ein relativ neues Produkt, nichtsdestotrotz wächst der Bekanntheits- und Benutzungsgrad in China kontinuierlich. Das Material wurde zuerst in die RSS514 aufgegeben und in 3 verschiedene Fraktionen aufgeteilt: 0/32, 32/70 und größer 70mm. Das Material mit der Größe über 70mm wurde direkt in den R900 über das Überkornband der RSS514 geleitet und ging schließlich in die endgültige Produktgröße von 0/32 über. Durch die Demonstration konnte den Besuchern anschaulich dargestellt werden, wie die Rockster-Ausrüstung das Abfallmaterial in zwei verschiedene feine Produktgrößen recyceln konnte, welches für Straßenunterbau, als Gebäudefundament oder für Parkflächen Verwendung findet.

Demoshow China (3)
Foto: Prallbrecher (R900) in Kombination mit Grobsiebanlage (RSS514)

Ein weiteres neues Produkt für diesen Markt, das vorgestellt wurde, ist das Trommelsieb RTT720. Diese Anlage war bereit Mutterboden zu verarbeiten; dies wäre ein neuer geschäftsträchtiger Markt in China. In Zukunft wird das Zerkleinerungs- und Siebgeschäft nicht nur durch Bau- und Abbruchprojekte, sondern auch durch die Verarbeitung von organischen Materialien wie z.B. von Holz, etc. beeinflusst. Vor Ort wurde die Trennung von Kunststoff, Holz und anderen Verunreinigungen aus Bauschutt vorgestellt.

Demoshow China (5)
Foto: Rockster Trommelsiebanlage RTT720

Neben der Einführung der neuen Produkte wurde auch die Kontinuität, Stabilität und hohe Effizienz des Arbeitsprozesses der Prallbrecher R1100 und R900 präsentiert. Der R1100 wurde vom Endkunden für seine tägliche Produktionseffizienz eingesetzt. Die Anlage läuft täglich mindestens 10 Stunden im Recycling von Beton und der Endkunde zeigt sich äußerst zufrieden mit der hohen Qualtität des kubischen Endkorns, welches ihm täglich großen Profit bringt. Besucher vor Ort zeigten sich außerdem sehr beeindruckt vom Output des R900, welcher neben dem R700S der kompakteste mobile Brecher in China ist.

Die Demo-Show fand mit einer Dinnerparty für Besucher und das Rockster-Team einen erfolgreichen und zufriedenstellenden Abschluss. Auch Geschäftsführer Wolfgang Kormann zog ein positives Fazit: „Unsere Unternehmensentwicklung wird sicherlich von den heuer stattgefundenen Gesprächen und Diskussionen profitieren“. Kormann kündigte außerdem in naher Zukunft weitere Demo-Shows in China an.

 
Rockster demo show 2016 / VA

ROCKSTER Demo-Tage – Präsentation von sieben Anlagen einschließlich des neuen R1100DS

von Jon M. Casey

Rockster® Recycler veranstaltete seine erste nordamerikanische Demo Show am 1. und 2. Dezember 2016 auf der Rockingham County Fair Grounds Anlage in Harrisonburg, Virginia. Die Gastgeber waren Rockster Recycler, N.A. und Greenfield Equipment Sales, LLC mit Unterstützung von Lawrence Equipment, welche die Show mit einer Ausrüstung von CASE und Maschinisten versorgten.

In Hinblick auf den Aufbau eines neuen Händlernetzes in den USA, betonte Wolfgang Kormann das Engagement seiner Firma, nach dem Verkauf auch das Training und den Service zu gewährleisten. Wolfgang Kormann sagt: „Mit der Eröffnung eines US-Büros in Hammonton, NJ und der Kooperation mit erfahrenen Händlern, die auf der Suche nach einer kompakten, hocheffizienten Produktlinie sind, welche innovative Design-Features bieten, möchte ich eine Steigerung der Anlagenverkäufe herbeiführen.“ Ein paar dieser Features sind der vollhydraulische Antrieb der Anlagen und das optionale, patentierte Duplex-System der Firma. Dieses System ermöglicht es den Betreibern, die Anlage in wenigen Stunden von einem Backenbrecher in einen Prallbrecher zu verwandeln.

Rockster bietet auch für den geschlossenen Kreislauf ein Siebsystem an, welches bei dem R700S und den R1100 Modellen aus einem abnehmbaren Kreisschwingsieb und einem ebenfalls demontierbarem, patentrechtlich geschütztem Rückführ- und Haldenband besteht. Gemeinsam erlauben diese beiden Optionen dem Produzenten, 100% definiertes Endkorn in nur „einem Arbeitsgang“ zu erhalten und dadurch ein marktfähiges Produkt ohne weiteres Zerkleinern oder Sieben zu produzieren. Recycler verwenden diese Funktion oft bei der Zerkleinerung von Recycling-Beton als eine Möglichkeit, um konsistentes Untergrundmaterial in nur einem Durchgang, mit einer Anlage zu erhalten.

Im Newark, NJ Zeitungsartikel vom 14. November über die Zukunft der Bauindustrie steht, dass Kormann den potenziellen Händlern mitteilte, dass das Engagement des neuen US-Präsidenten für die Verbesserung der Infrastruktur in den USA, für Händler eine hervorragende Gelegenheit ist, eine neue Produktlinie von Rockster anzubieten. Die Rockster-Produktlinie kann dazu beitragen, die Gerätebedürfnisse von Auftragnehmern zu füllen, welche die Straßen und Brücken der Nation wieder aufbauen werden. "Wir sind glücklich, zur richtigen Zeit und an der richtigen Stelle zu sein", sagte Kormann.

Während der Demonstrationen erwähnte Kormann, dass Rockster in den kommenden Monaten weitere Demo-Tage planen wird. Er ist davon überzeugt, dass Händler und Kunden mehr von Live-Demonstrationen profitieren, als von diversen Ausstellungen. Er sagte, dass Rockster solche Veranstaltungen zur Unterstützung der Händler im Verkauf als auch zur Ausbildung abhalten wird.

Der neue R1100DS
Die Teilnehmer am Freitag hatten das Glück, den neuen raupenmobilen Prallbrecher R1100DS in Aktion - nach seinem nächtlichen Transport aus der US-Zoll-Einrichtung vom Hafen in New Jersey - zu sehen. Als die Anlage zu Mittag ankam, war sie sofort einsatzbereit und in einer Stunde mit dem ersten Material fertig. Es war das erste Material, welches diese Anlage produziert hat, da sie brandneu den Firmenbetrieb in Ennsdorf, Österreich, verlassen hat. Während die Inbetriebnahme von neuen Maschinen oft mit Beklommenheit - wegen eines möglichen Ausfalls der Ausrüstung - verbunden ist, setzte sich der neue R1100DS einwandfrei in Gang und zerkleinerte große Felsbrocken mit Leichtigkeit!

Der R1100DS hat eine Einlauföffnung von 1100 mm mal 720 mm, die nicht nur die Einspeisung von großem Material ermöglicht, sondern auch eine hohe Durchsatzleistung für unterschiedlichste Materialien von bis zu 400 Tonnen pro Stunde bietet. Grundlegende Merkmale des R1100DS sind eine verstellbare Bypass-Schurre, ein Permanentmagnetabscheider, eine Funkfernbedienung und elektronische Steuerung mit Farbdisplay, schallisolierte Motorverhausung, Staubunterdrückung und ein Brecher Überlastschutz. Der R1100DS wurde mit dem optionalen Siebsystem, bestehend aus der Siebbox RS114 und dem doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB95, im geschlossenen Kreislauf demonstriert. Dadurch konnte 100% definiertes Endkorn produziert werden.

Weitere vorgeführte Anlagen
Die Demonstrationen am Donnerstag und Freitag beinhalteten die Vorführung eines R700S und eines R900 raupenmobilen Prallbrechers. Der R900 wurde dazu verwendet, Recyclingbeton zu zerkleinern und das Endmaterial in Kombination mit einem raupenmobilen Haldenband Type RST18 (18m Länge) auf eine nahegelegene Halde zu fördern. Der R700S wurde in Verbindung mit einer raupenmobilen 2-Deck Grobsiebanlage Type RSS514 verwendet. Es wurde einerseits Aushubmaterial von einem Kanalbauprojekt als auch Asphaltaufbruch von einem Straßenneubauprojekt aufbereitet und so die Vielseitigkeit beider Anlagen gezeigt.

Eine raupenmobile RTT517 Trommelsiebanlage wurde ebenfalls im Einsatz mit Mutterboden gezeigt. Trotz zum Teil starker Niederschläge und den damit verbundenen nassen Bodenbedingungen funktionierte die RTT517 einwandfrei. Saubere, fein gesiebte Erde fiel vom Sandband, wärend das Überkornband große Stücke, Zweige und schlammbedeckte Steine abwurf.

Laut Norbert Feichtinger, Rockster Verkaufsleiter bietet die Trommelsieb-Linie neue hervorragende Absatzmöglichkeiten, da sie auch unter Berücksichtigung der Kundenansprüche konzipiert wurde. Die anwesende Fachkundschaft aus der Beton- und Asphalt-Recycling Branche nahmen die Präsentation der neuen Produktpalette mit Begeisterung zur Kenntnis.

Demo show VA 2016 (1)

Demo show VA 2016

Demo show 1100DS

 
R800 - Auto-Bau Polen

ROCKSTER R800 IN POLEN

Die Firma Auto-Bau aus Polen hat sich zu einer sehr lukrativen Investition entschieden

Das junge erst im Jahr 2011 gegründete Unternehmen entschied sich in einen raupenmobilen Backenbrecher R800 von Rockster zu investieren. Auto-Bau hat sich im vergangenen Jahr auf den Abriss von Gebäuden und alten Firmen spezialisiert und erweitert konsequenterweise seinen Maschinenpark mit einer mobilen Brechanlage. Das daraus gewonnene Endkorn (0-40) wird für den Unterbau von diversen Tragschichten wiederverwertet und somit zu 100% recycelt.

Übergabe der R800 an den stolzen Besitzer

R800-89382-Dozer-Polen

Abbildung: li: DOZER Eigentümer (polnische Rockster Händer) Mariusz Golebiewski, re: Auto-Bau Eigentümer Hr. Daniel Bryla

Die Entscheidungsfindung - das Unikat

Neben anspruchsvollem Bauschutt-Recycling ist der Brecher R800 auch für Anwendungen im harten Naturgestein hervorragend geeignet. Der R800 ist einfach zu transportieren, kann in kürzester Zeit von einem Einsatzort zum nächsten gebracht werden da keine Sondergenehmigung für den Transport nötig ist.

„Überzeugt hat letztendlich das Rockster-Duplex-System, bei dem der Austausch der Brechereinheiten – Prallbrecher gegen Backenbrecher – auf nur einer Maschine ermöglicht wird. Das erweitert in Zukunft unser Kundenpotential und erhöht somit die Auslastung der Maschine“, sagt der neue Eigentümer. So kann innerhalb weniger Stunden von einem R800 Backenbrecher auf einen R900 Prallbrecher umgerüstet werden.

„Wir planen für die Zukunft das Duplex-System zu nutzen um unseren Maschinenpark noch weiter auszubauen.“ hat die Auto-Bau bereits unserem polnischen Händler DOZER mitgeteilt.

 
R900 - Iwersen Deutschland

Gut bewährt – neu investiert

Nach 10 Jahren und ca. 8000 Betriebsstunden wurde es Zeit für eine Neuanschaffung

Schon 32 Jahre besteht die Firma Iwersen Recycling-Transport-Tiefbau mittlerweile, gegründet 1984 von Matthias Iwersen als Tief- und Kulturbaubetrieb, hat das Unternehmen aus Schönhagen in Schleswig-Holstein sein Portfolio immer wieder erweitert. Zu den aktuellen Hauptbereichen zählen Abbrucharbeiten, Bauschutt-Recycling, Kanalarbeiten, Erdarbeiten aller Art, Wege- und Platzbefestigungen, Kläranlagen mit Nachrüstungen, Hausanschlüsse, Erschließungen und Kies- sowie Baumaschinentransporte.

Rockster-Prallbrecher-Impact-Crusher R900 Iwersen 01

Rockster-Prallbrecher-Impact-Crusher R900 Iwersen 02Frühzeitig den Vorteil von Bauschutt-Recycling erkannt

„1997 habe ich den ersten stationären Diesel/elektrischen Backenbrecher angeschafft, es war für damalige Verhältnisse eine sehr moderne Maschine. Wir haben relativ schnell erkannt, dass Bauschutt kein Abfallprodukt ist und deshalb wurde einige Jahre später auch noch in eine mobile Brechanlage investiert“, berichtet Matthias Iwersen rückblickend. Die Wahl fiel 2006 auf den R900 Prallbrecher von Rockster, welcher dank kompakter Abmessungen, Siebsystem und gutem Preis-Leistungsverhältnis überzeugen konnte.

„Nach mehreren Vorführungen namhafter Hersteller haben wir uns für den Rockster Brecher entschieden, weil die Leistung stimmte und der Brecher trotz geringem Transportgewicht von unter 30 Tonnen ein Siebsystem besaß, womit wir unser Endmaterial perfekt klassifizieren konnten“, so der Unternehmer.

Mit der mobilen Brechanlage inklusive Siebbox und Rückführband konnten nun vor Ort gelagerter Asphalt, Bauschutt, Beton oder Naturstein zu verkaufsfähigem und wiederverwendbarem Material verarbeitet werden. Das spart einerseits Deponiegebühren und andererseits natürlich auch Materialkosten. „Wir können nun seit 10 Jahren sehr flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden betreffend Standort, Endkorngröße, etc. eingehen und bieten neben einem ‚Rundum-Sorglos-Paket‘ auch die alleinige Bereitstellung des mobilen Brechers an.“

Rockster-Prallbrecher-Impact-Crusher R900 Screenbox


Investition in neue R900 Prallbrechanlage

Nach 10 Jahren kann Iwersen auf eine zuverlässige und unkomplizierte Maschine zurückblicken und entschied sich Anfang 2016, über die Firma Meldgaard Handel A/S aus Dänemark einen funkelnagelneuen Rockster R900 Prallbrecher mit Siebbox und Rückführband anzuschaffen.

„Wir haben bei unserem Brecher darauf geachtet das Aufgabematerial gut vorzubereitetem, fachgerecht zu beschicken und ihn regelmäßig zu warten und sind höchst zufrieden mit der Arbeitsleistung der alten Anlage. Die großen Vorteile in eine gleiche Maschine zu investieren, bestehen für uns in erster Linie darin, dass man den Brecher genauestens kennt, wir vorhandene Verschleißteile einsetzen und Maschinenausfälle weitestgehend vermeiden können. Die neue R900 verbraucht zudem weniger Sprit bei mehr Leistung, besitzt eine stärkere Prallplatte im Einlauf, die Abdichtung des Hauptbandes wurde perfektioniert und der Magnet ist nun auf einer flexiblen Aufhängung angebracht.“

Zum besseren Reinigen und Auswechseln der Siebflächen hat Iwersen noch 2 Hydraulikzylinder an der Siebbox eingebaut.

Rockster-Prallbrecher-Impact-Crusher R900 Iwersen 03Mit Erfahrung punkten

Zu Iwersens Kunden zählen hauptsächlich Tiefbau- und Abbruchbetriebe, aber auch landwirtschaftliche Betriebe, die das Recyclingmaterial selbst wiederverwenden.

Meist wird mit dem R900 Bauschutt aufbereitet, wobei erdiges Material schon bei der Vorabsiebung getrennt werden kann und Metall durch den Magnetabscheider entfernt wird. „Beliebt sind Endkörnungen von 0-32mm oder 0-45mm, welche sich hervorragend als Frostschutz- und Schottertragschichten im Straßen- und Wegebau einsetzen lassen“, erklärt Iwersen.

Seine Kunden wissen die jahrzehntelange Erfahrung und Zuverlässigkeit des Unternehmens zu schätzen, so konnte die Firma in 3 Dekaden von einer Einzelfirma zu einem mittelständischen Unternehmen mit qualifizierten und engagierten Mitarbeitern wachsen.

 
R900 Spezialkonstruktion

Spezialkonstruktion für Spezialanwendung

Team Baltic Service with Mr. FeichtingerRockster Prallbrecher R900 wurde an spezielle Kundenwünsche für Brechen von Kohle im Hafen von Lettland angepasst

Für einen Kunden mit Sitz am Hafen Ventspils im Westen von Lettland suchte das Team von Baltic Service, Rocksters Händler im Baltikum, einen Prallbrecher für außergewöhnliche Anforderungen in der Kohle-Aufbereitung am Hafen-Kohleumschlagsterminal.

"Unser Kunde hatte in letzter Zeit immer mehr und mehr Kohle zu verarbeiten und benötigte dafür eine zusätzliche Brechanlage. Die Kohle kommt aus Russland und wird in größeren Fraktionen und mit Metallteilen versehen, angeliefert. Sie wird je nach Kundenanforderungen in kleine Fraktionen gebrochen und vom Metall getrennt, bevor sie auf Schiffen nach Westeuropa transportiert wird", sagt Karlis Vecbastiks, Vertriebsleiter bei Baltic Service.

Rockster-Impact-crusher Prallbrecher-R900 Coal-Crushing-Latvia Kohle-brechen Lettland 05Hohe Flexibilität vereint mit österreichischer Qualität

"Wir haben uns für Rockster entschieden, weil es ein österreichischer Hersteller mit viel Erfahrung in der Entwicklung von qualitativ hochwertigen Brecher-Lösungen ist. Besonders das Hydraulik-Konzept und das Duplex-System haben uns beeindruckt“, so Vecbastiks. Dank des hydraulischen Ansatzes, können Geschwindigkeit des Brechers, der Austragebänder, des Siebes, etc. stufenlos verstellt werden, wodurch es einfach ist, die Größe und Qualität des Endkorns an die gewünschten Anforderungen anzupassen. Der Brecher ist außerdem sehr einfach zu bedienen und Wartungsarbeiten an der Maschine können schnell und effizient durchgeführt werden. Mit der optionalen Duplex-Erweiterung ist Baltic Service in der Lage, den R900 Prallbrecher innerhalb weniger Stunden auf einen R800 Backenbrecher umzurüsten. Die Basisanlage bleibt dieselbe, ist aber rasch für eine noch größere Palette an Anwendungsfeldern – wie zB für harten Naturstein - einsetzbar.

Rockster-Impact-crusher Prallbrecher-R900 Coal-Crushing-Latvia Kohle-brechen Lettland 03
Individualisierung des R900

Ein weiterer Grund, warum sich Baltic Service für den Verkauf von Rockster Brechern entschieden hat, war die Möglichkeit für individuelle Veränderungen an der Maschine.

Rockster‘s Entwicklerteam ging auf spezielle Kundenwünsche ein und designte erweiterte Trichterwände sowie ein neues System für den Einsatz des Rückführbandes als Haldenband. Diese Änderungen waren wichtig für den Kunden, da der Brecher am Hafen von Portalkränen beschickt wird, wobei die Kapazität des Zweischalengreifers etwa 9m³ beträgt. In offener Stellung wären die Greifer breiter als die Standardbreite des Trichters, was zu Materialüberlauf führen würde. Dieses Problem wurde mit den erweiterten Trichterwänden rasch gelöst.

Außerdem wurde ein stärkerer Magnet eingebaut, um alle Metallteile aus der Kohle zu entfernen.

 

Siebsystem für genau definierbares Endkorn

Rockster-Impact-crusher Prallbrecher-R900 Coal-Crushing-Latvia Kohle-brechen Lettland 02

Bei der Kohleproduktion stellen Kohlebesitzer, sowie Endverbraucher genaue Anforderungen an die Kohle-Qualität: „Die feinste Endfraktion, welche unsere Kunden oft nachfragen ist 0-10mm, diese erhalten wir durch die Siebbox am Hauptband, Endkorn mit 10-32mm wird vom Überkornband zum Haldenband geleitet. Die optionale Siebbox ist entscheidend für uns, um genau definiertes Endkorn zu erhalten", erklärt Vecbastiks. Mit der modifizierten Lösung des Rückführbandes ist es sehr einfach für den Kunden das Überkorn zurück in den Bunker zu leiten, oder eine eigene Halde zu erzeugen.

 
R700S - Hochofenschlacke

Rockster setzt auf weiteren Expansionskurs in Südamerika

Rockster-Impact-Crusher R700S Crushing-Metallurgic-Coke ColombiaDiffiziles Recyclingprojekt in Bogota – R700S bricht harte Hochofenschlacke

Der neue kolumbianische Rockster-Händler Sanymaq, ein Spezialist im Verkauf und der Vermietung von Baumaschinen, will seine Position im Recycling stärken und konnte für den neu erworbenen Rockster Prallbrecher R700S bereits interessante Recyclingprojekte abschließen.

“Wir setzen auf die österreichische Technologie von Rockster, um uns in Bereiche zu wagen, wo kaum andere kolumbianische Firmen konkurrieren können”, sagt Jose Saturnino Barajas, Eigentümer von Sanymaq. „Die Regierung hat vor kurzem ein neues Recycling-Gesetz unterzeichnet, demzufolge müssen nun auch in Kolumbien Bauschutt aller Art, Altasphalt und Schlacke recycelt werden,“ fügt er hinzu.

Rockster-Impact-Crusher R700S Crushing-Metallurgic-Coke Colombia 2Rockster-Impact-Crusher R700S Crushing-Metallurgic-Coke Colombia 3Recycling von Hochofenschlacke mit der R700S

Ein höchst aktuelles und spannendes Projekt, an welchem Sanymaq arbeitet, ist der Aufbau des Marktes zur Wiederverwertung von Hochofenschlacke. Es gibt in Kolumbien viele Metallhütten und Gießereien, welche nie zuvor recycelt haben, dank des neuen Gesetzes nun aber dazu verpflichtet sind.

Durch den Einsatz einer 2-Deck Siebanlage und dem Rockster Brecher erhält Sanymaq 2 saubere Endkörnungen.
“Zwei Körnungen mit ausgezeichneter, kubischer Qualität ist genau das was wir benötigen, wir können dieses Material sehr gut als Basis für den Straßenbau weiterverkaufen”, sagt Barajas.

Auch bei der Metallerzeugung ist das recycelte Material begehrt, es kann im Schmelzprozess erneut eingesetzt werden.

 
Bauma 2016

Bauma 2016 - Rockster präsentiert seinen technologischen Vorsprung

Ausgestattet mit einer Menge Besonderheiten, zog besonders die neue R1100S die Aufmerksamkeit der Bauma-Besucher auf sich

Von 11. bis 17. April fand in München wie alle 3 Jahre die Baumaschinen-Weltleitmesse der Superlative statt. Auf einer Fläche von 605.000m² zeigten ca. 3.400 Aussteller innovative Impulse für die Baubranche. Der österreichische Hersteller mobiler Brech- und Siebanlagen Rockster Recycler hatte bei der diesjährigen Bauma auch wieder einige Neuheiten zu bieten und wurde dafür mit großartiger Resonanz und neuen Kunden belohnt.

Rockster nutzte die Fachmesse für eine Vorstellung seines aktuellen Portfolios und präsentierte auf gesamt rund 400m² unter anderem seine Zugpferde, den Prallbrecher R1100S, sowie den Kleinsten im Bunde, den R700S. Beide konnten die Besucher mit hochentwickelter Technologie, dem doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband, zahlreichen Optionen und der intuitiven neuen Steuerung mit Quick-Start-Funktion begeistern. Vor allem aber auch in punkto Transport hat Rockster bei der Entwicklung dieser beiden Brechanlagen (R700S 19,3t / 3,1m Höhe und R1100S 32,9t / 3,2m Höhe) an die Anforderungen seiner Kunden gedacht, welche ihre Maschinen so einfach wie möglich und ohne Sondergenehmigungen von A nach B befördern wollen.

">Video Rockster Messestand - R1100S
Rockster-Bauma-2016 37

Rockster-Bauma-2016_01Rockster-Bauma-2016_02Rockster-Bauma-2016_03Rockster-Bauma-2016_04Rockster-Bauma-2016_05Rockster-Bauma-2016_06Rockster-Bauma-2016_07Rockster-Bauma-2016_08Rockster-Bauma-2016_09Rockster-Bauma-2016_10Rockster-Bauma-2016_11Rockster-Bauma-2016_12Rockster-Bauma-2016_13Rockster-Bauma-2016_14Rockster-Bauma-2016_15Rockster-Bauma-2016_16Rockster-Bauma-2016_17Rockster-Bauma-2016_18Rockster-Bauma-2016_19Rockster-Bauma-2016_20Rockster-Bauma-2016_21Rockster-Bauma-2016_22Rockster-Bauma-2016_23Rockster-Bauma-2016_24Rockster-Bauma-2016_25Rockster-Bauma-2016_26Rockster-Bauma-2016_27Rockster-Bauma-2016_28Rockster-Bauma-2016_29Rockster-Bauma-2016_30Rockster-Bauma-2016_31Rockster-Bauma-2016_32Rockster-Bauma-2016_33Rockster-Bauma-2016_34Rockster-Bauma-2016_35Rockster-Bauma-2016_36Rockster-Bauma-2016_37Rockster-Bauma-Munich_2016

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Neue R1100-Serie

Die neue R1100-Serie von Rockster – R1100S, R1100DS, R1100DE – flexibel, leistungsstark und mit einzigartigen Features ausgestattet

Von der Basisanlage mit optimaler Transporthöhe, über die flexible Duplex-Lösung, bis hin zur außerordentlich spritsparenden Hybrid-Anlage, das aktuelle R1100-Portfolio von Rockster kann die verschiedensten Kundenanforderungen erfüllen.

Rockster-R1100DS-Beton-concreteMit der stetigen Weiterentwicklung der R1100-Serie bleibt Rockster auf einem progressiven Kurs, denn besonders diese Serie mit einer Einlauföffnung von 1100 x 720mm, einem Hartgesteinsrotor und einer Auslaufhöhe von über 700mm ist am Markt sehr gefragt. „Wir können uns mit unseren technischen Lösungen mit der Zeit immer besser von den Marktbegleitern abheben, sei es mit dem patentierten Duplex-System, dem doppelfunktionalen Rückführband oder der weltweit einzigartigen Hybrid-Prallbrechanlage. All diese Features sind mit unserer R1100-Serie möglich“, so Wolfgang Kormann, GF von Rockster.

Rockster-R1100-Kontrolleinheit dislpay-main-screen

Die neue R1100 Serie – betriebsbereit auf Knopfdruck

Die Prallbrechanlagen der Serie R1100 sind bereits mit vielen neuen Funktionen ausgestattet, wie der stufenlosen, vollhydraulischen Brechspaltverstellung, der neuen zentralen Kontrolleinheit oder der neuen Funkfernsteuerung mit Display. Auf diesem können die wichtigsten Betriebsparameter wie die Rotor-, Vibro- und Motorgeschwindigkeit angepasst werden. Auch der Automatikmodus, ein Quick-Start System, bei dem die Anlage automatisch in Betriebsbereitschaft versetzt wird, kann nun per Fernbedienung gestartet werden. Die zentrale Kontrolleinheit zeigt eine schemenhafte Darstellung aller Abläufe, was eine sehr intuitive Maschinensteuerung ermöglicht. Mit ihr kann nicht nur die Fördergeschwindigkeit stufenlos geregelt, sondern auch jegliche Parameter separat angepasst werden, wie zB Brecherdrehzahl, Geschwindigkeit von Vibrorinne, Hauptband, Sandband, etc. Außerdem bietet das Display die Möglichkeit, Voreinstellungen für bis zu 3 verschiedene Aufgabematerialien abzuspeichern, die Maschine ist somit sofort betriebsbereit.

Neue Tier4f Motoren bringen mehr Leistung und sind zudem umweltfreundlicher

Rockster hat umgerüstet und kann mittlerweile alle seine Anlagen sowohl mit Tier3, als auch mit Tier4f Motor anbieten. Die bisherigen Erfahrungen mit den neuen Tier4f Motoren zeigen, dass die 23kW mehr Leistung eine merkliche Auswirkung auf den Brechbetrieb haben, die Maschine läuft schneller an, es ist eine geringere Drehzahl notwendig, der Brecher braucht somit weniger Sprit und läuft ruhiger.

Rockster R1100-ServiceGrößere Siebfläche bringt mehr Endmaterial

Auch Siebbox und Rückführband für die R1100-Serie wurden weiterentwickelt. Die neue Siebbox wurde um 500 mm verlängert und die Hydraulikzylinder zum Senken der Siebbox erleichtern Wartungsarbeiten, Reinigung oder Tauschen von Siebbelägen enorm.
Das patentrechtlich geschützte Rückführband RB95 kann auch als Haldenband mit einer Abwurfhöhe von ca. 4 Metern eingesetzt. Eine Demontage für den Transport ist nicht notwendig, was wiederum eine rasche Inbetriebnahme nach dem Abladen gewährleistet.

Zu sehen auf der Bauma

In Halle B2, auf Stand Nummer 214, sowie auf den Außenflächen 12B.2 und 12B.6 stellt Rockster auf der Bauma in München seine aktuellsten Entwicklungen vor.

 
Autobahnbeton-Recycling

Wiederverwertung von 100.000 Tonnen Autobahnbeton

Polixmair Aufbereitungstechnik setzt neue Maßstäbe in der Abwicklung von Großprojekten

„Höhere Flexibilität, mehr Durchsatzleistung, schnellere Umsetzung von umfangreichen Projekten“ – so beschreibt Ferdinand Polixmair jun. die Herausforderungen des immer schnelllebigeren Aufbereitungs-geschäftes. Mit mittlerweile 8 Mitarbeitern und einer sehr beachtlichen Maschinenflotte kann sich die Polixmair GmbH aus Gmunden sehr gut am Markt behaupten. „Wir können bis zu 4 Großprojekte parallel abwickeln, das Team und die Maschinen dafür sind vorhanden. Es gibt für uns auch keine regionalen Einschränkungen, wir decken ganz Österreich ab“, erklärt Firmeninhaber Ferdinand Polixmair jun.

Dritter Rockster Brecher in der Maschinenflotte

Bis zum Sommer 2015 hatte Polixmair 3 mobile Brechanlagen im Einsatz, 2 davon von Rockster. „Wir arbeiten nun schon seit ca. 2,5 Jahren mit Rockster Brechern und sind überaus zufrieden mit den Maschinen. Unsere beiden R900 Prallbrecher sind sehr rasch und einfach mit unserem eigenen Tieflader zu transportieren, wodurch wir flexibel und schnell einsatzbereit sind“, so Polixmair jun. Da das Aufbereitungsgeschäft hart ist und man möglichst wenige Projekte ablehnen will, hat sich das Familienunternehmen dazu entschieden, einen noch größeren Rockster Brecher anzuschaffen. Bereits bei der Mawev-Show im März 2015 begutachteten die Unternehmer die R1100-Serie des Ennsdorfer Brecherherstellers und entschieden sich im Sommer 2015 für die Anschaffung eines R1100D. Dieser hat im Vergleich zum R900 einen merklich größeren Aufgabebunker, eine 200 mm breitere Einlauföffnung und eine höhere Durchsatzleistung. „Wir wollten beim Gewicht einer neuen Anlage unbedingt unter 40t bleiben, um uns komplizierte Sondergenehmigungen zu ersparen, aber trotzdem guten Durchsatz schaffen. Dieses Ziel haben wir mit der R1100D auf jeden Fall erreicht. Wir brechen mit Einsatz von Siebbox und Rückführband im Schnitt 200t Asphalt pro Stunde auf 0-32 mm und etwa 150t Beton auf 0-32mm. Der Magnetabscheider funktioniert einwandfrei und das Endkorn hat eine hervorragende Qualität.“, erklärt Polixmair jun.

Recycling von 100.000 Tonnen Autobahnbeton

Aktuell wird die Autobahn im Raum Salzburg saniert, wobei 100.000 Tonnen Autobahnbeton recycelt werden sollen. Die Gmundner bekamen den Zuschlag, bereiten derzeit etwa 5.000 Tonnen Beton pro Woche auf und brechen das Material auf hochwertiges 0-32mm Endkorn, welches für Stabilisierungen und Schüttungen im Straßenbau wieder verwendet wird. Das Projekt wird noch etwa bis zum Sommer 2016 andauern. „Wir sind mit der neuen Rockster Anlage nun noch effizienter und können auch Großprojekte in angemessener Zeit abwickeln“, betont Polixmair jun. zufrieden.

R1100D-Polixmair-01R1100D-Polixmair-02R1100D-Polixmair-03R1100D-Polixmair-04Rockster-Prallbrecher-Impact-Crusher_R1100D-polixmair

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
R900 & RSS49 Neuberger

Recycling nach höchsten Standards

Neuberger produziert bestes Qualitätskorn mit Brech- und Siebanlage von Rockster Recycler

Nach dem Motto „Wir versetzen Berge!“ zeigen Alfred Neuberger und sein Team bei jedem Projekt aufs Neue, was in ihnen steckt. Das 22 Mann starke Unternehmen hat eine Vielzahl an Spezialgebieten wie Abbruch, Deponie, Erdbau, Pistenbau, uvm und besitzt dafür einem beachtlichen Fuhrpark. Seit den 60er Jahren ist auch eine große Schottergrube in Ehrwald im Besitz der Familie Neuberger und für eine umweltgerechte Entsorgung steht seit 1998 eine ca. 400.000 m³ große Deponie zur Verfügung. „Seit 2012 haben wir eine Rockster Grobsiebanlage RSS49 im Einsatz. Brechanlagen mieteten wir bis zu diesem Sommer regelmäßig von Haberl Baumaschinen, bis wir uns nun entschieden haben, von Haberl unseren eigenen R900 Prallbrecher anzuschaffen“, so Inhaber Alfred Neuberger. Mit der Brechanlage wird hauptsächlich Bauschutt, Beton, Asphalt, aber auch Naturstein wie Kalkstein gebrochen. Die Siebanlage ist hauptsächlich in der Schottergrube im Einsatz.

Entscheidung für neuen R900

„Wir mieten schon lange unsere Rockster Brecher von Haberl Baumaschinen und sind überzeugt von der Leistung des R900. Neu war natürlich der Volvo-Motor mit Abgasstufe Tier4f und ich bin der Meinung, dass der Motor noch harmonischer läuft und auch der Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger um ca. 15% gesunken ist. Der Verbrauch pro Tonne ist wirklich überzeugend“, so der Unternehmer. Hauptaufgabengebiet des mobilen Rockster Brechers ist Aufbereitung von Bauschutt und Beton auf 0-63er Material für Unterbau im Straßenbau oder Hinterfüllungen im Hochbau, aber auch Recycling von Asphaltaufbruch oder Natursteinaufbereitung.

Aktuelles Asphalt-Recycling Projekt

Zur Sanierung des Tunnelportals Lermoos wurde die Straßen-Deckschicht weggefräst und wird neu asphaltiert. Neuberger und sein Team verarbeiten den Altasphalt und machen daraus wertvolles 0-16er Korn in A+ Qualität für Verschleißdecken im Wegebau.

Video R900 + RSS49 Neuberger Austria:

Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_01Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_02Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_03Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_04Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_05Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_06Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_07Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_08Rockster-Prallbrecher-R900_neuberger_titel

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
R900 Fix Recycling

Steirer Abbruchspezialist Fix Recycling setzt auf Rockster Steinbrecher

Nach 9 Jahren Miete die erste eigene mobile Prallbrechanlage für das Recycling-Unternehmen

Fix Recycling ist spezialisiert auf den Abbruch und die Aufbereitung, sowie das sorgfältige Recycling von Baurestmassen.
Auf 28.000 m² werden in der firmeneigenen Deponie unter strengsten Auflagen qualitativ hochwertige Materialien wie Asphalt-, Beton- und Ziegelrecyclat für den Endverbraucher erzeugt.

Betriebsleiter Josef Partl jun. nennt einige Gründe für den Kauf des R900 Prallbrechers:

  • Der einfache Transport des Brechers, Mobilität wird immer wichtiger.
  • Die 2 hydraulisch verstellbaren Prallschwingen.
  • Die stufenlos anpassbare Brecherdrehzahl, womit sich das Endkorn optimal definieren lässt.
  • Die gut durchdachte Auslaufhöhe zwischen Brecherauslass und Hauptband. Sie ist höher als bei anderen Herstellern und hilft deutlich, Stopfer zu minimieren.
  • Das Natursteinset, wodurch das Material nicht mit voller Wucht direkt auf das Band geschleudert wird, sondern zuvor auf die Materialschicht auf der Hardox-Verschleißplatte prallt und somit den Fördergurt des Hauptbandesschützt.

Faire Abrechnung schafft gute Kundenbeziehungen

Josef Partl hat seine Rockster Brecheranlage mit einem Wiegesystem ausgestattet und kann somit seinen Kunden sehr unkompliziert einen Stundensatz pro Tonne anbieten. Unabhängig von der Zeit, die benötigt wird, bezahlt der Kunde genau die Menge an Endmaterial, die er dann auch zur Verfügung hat.

Video R900 Fix Recycling:

R900_Fix-Recycling_Abbildung-Picture-01R900_Fix-Recycling_Abbildung-Picture-02R900_Fix-Recycling_Abbildung-Picture-03R900_Fix-Recycling_Abbildung-Picture-04R900_Fix-Recycling_Abbildung-Picture-05r900-rockster-prallbrecher_fix-recycling_titel

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Rockster Dealers Day 2015

"Come together" - war das Motto des ersten internationalen Rockster Dealers Day

Erfahrungsaustausch und Vernetzung der weltweiten Partner war oberstes Ziel

Ein sensationeller Tag mit sehr guter Vermittlung von Rockster’s Werten, neuen Informationen zu den Anlagen und künftigen Entwicklungen, würdigen Ehrungen, einwandfreien Maschinendemonstrationen und einer Menge Spaß.

Herr Kormann zum Ablauf der Veranstaltung: „Wir schätzen das Engagement und den Einsatz jedes einzelnen Rockster Händlers und wollten mit dem Dealers Day zeigen, dass wir mittlerweile eine starke und sehr internationale Gemeinschaft sind. Der Tag war ein guter Mix aus Wissens- und Wertevermittlung, Netzwerken und Spaß. Das Feedback unserer Partner ist mehr als positiv und die Motivation ist richtig spürbar. Wir sind stolz auf unsere konstante Entwicklung und freuen uns sehr auf neue internationale Familienmitglieder.“

Rockster-001_DSC6759Rockster-005_DSC6766Rockster-036_DSC6777Rockster-040_DSC0448Rockster-041_DSC6782Rockster-066_DSC0463Rockster-097_DSC6833Rockster-104_DSC0504Rockster-118_DSC0523Rockster-142_DSC0553Rockster-147_DSC0558Rockster-149_DSC0560Rockster-151_DSC0562Rockster-152_DSC0564Rockster-156_DSC0570Rockster-169_DSC0576Rockster-175_DSC0580Rockster-182_DSC0588Rockster-201_DSC0616Rockster-233_DSC0665Rockster-240_DSC0676Rockster-243_DSC0681Rockster-248_DSC0687Rockster-251 (1)Rockster-251 (2)Rockster-251 (3)Rockster-251 (4)Rockster-251 (5)Rockster-251 (6)Rockster-251 (7)Rockster-252_DSC0692Rockster-262_DSC0702Rockster-276_DSC0722Rockster-287_DSC0735Rockster-293_DSC0741Rockster-308_DSC0759Rockster-320_DSC0773Rockster-324_DSC0777Rockster-328_DSC0783Rockster-336_DSC0792Rockster-338_DSC0794Rockster-349_DSC0807Rockster-362_DSC0821Rockster-371_DSC0830Rockster-374_DSC0833Rockster-378_DSC0839Rockster-379_DSC0841Rockster-396Rockster-409_DSC6877Rockster-454_DSC6898Rockster-456_DSC6900Rockster-461_DSC6907Rockster-494_DSC6942Rockster-627_DSC7016Rockster-648_DSC7034Rockster-660_DSC0992Rockster-665_DSC0998Rockster-695_DSC1041Rockster-699_DSC7089Rockster-758_DSC7175Rockster-759_DSC7176Rockster-760_DSC7177Rockster-770_DSC7189Rockster-780_DSC7199Rockster-791_DSC7210Rockster-814_DSC7233Rockster-831_DSC7250Rockster-833_DSC7255Rockster-Dealers-Day-2015_titel

SIGE by Kubik-Rubik.de

 

 
Neuer Partner in Spanien

EMSA übernimmt ab sofort die Rockster Vertretung für Spanien

Emsa-locationsEstudios Comerciales e Industriales de Maquinaria S.A. (EMSA) ist ein familiengeführtes Unternehmen, vor über 25 Jahren gegründet und spezialisiert auf den Vertrieb von Baumaschinen. Neben dem Hauptsitz in Pinto-Madrid, haben sie Niederlassungen in Barcelona, Asturien und Lissabon (Portugal).
"Immer in der Nähe unserer Kunden sein", ist der spanischen Distributionsfirma enorm wichtig und bietet mit seinen 75 Angestellten einen 24 Stunden / 7 Tage Service.

Markterweiterung mit Rockster Brechern

EMSA verkaufte seit dem Jahr 2002 bereits mehr als 400 mobile Brech- und Siebanlagen auf dem spanischen Markt und wurde mit Großanlagen zum Marktführer in diesem Bereich. Da der Schwerpunkt von Rockster auf der Produktion von sehr kompakten Brechanlagen liegt, sind diese Anlagen für EMSA eine perfekte Erweiterung. "Wir wollen unsere bestehende Produktlinie mit einem Hersteller von sehr kompakten mobilen Brech- und Siebanlagen ergänzen. Das Segment des mobilen Recyclings mit Anlagen zwischen hauptsächlich 20-30 Tonnen hat unserer Meinung nach ein hohes Potenzial in Spanien und Portugal", so Alberto Fontana Sanchez, CEO von EMSA. Er ist überzeugt von Rockster’s Qualität, da vor der Krise bereits einige Rockster Brecher in Spanien verkauft wurden. "Spanische Kunden sind mit Rockster Maschinen sehr zufrieden, sie sind besonders robust, einfach zu bedienen und zu warten", ergänzt Fontana Sanchez.

EMSA-Rockster R900 Demolition-DebrisNeue R900 für Vorführungen

EMSA will mit einem neuen Rockster Prallbrecher R900 mit Siebsystem durchstarten, um potenziellen Kunden die Stärken der Maschine zu demonstrieren. "Wir sind überzeugt, dass in Zukunft 95% der kompakten mobilen Brecher mit einem Siebsystem für einen geschlossenen Kreislauf gerüstet sein werden, da die Kunden ihr Endmaterial ohne jegliches Überkorn produzieren wollen", sagt Fontana Sanchez. Rockster Vertriebsleiter Norbert Feichtinger ist sehr zuversichtlich: "Ich bin sicher, dass die neue Zusammenarbeit mit EMSA der richtige Schritt ist, um unseren Marktanteil in Spanien zu erweitern. Sie haben ein kompetentes After-Sales-Team und eine Menge Know-How im Brech- und Siebanlagengeschäft. Darüber hinaus denke ich, dass der beste Weg, einen Brecher zu verkaufen, eine Live-Demo ist, wo sich der Kunde selbst von der Maschine überzeugen kann und offene Fragen geklärt werden können. EMSA ist ein sehr professioneller Partner mit Hands-On Mentalität und jeder Menge Erfahrung. "

 
6 Anlagen für Südafrika

Ein Sixpack für Südafrikas Helden der Nachhaltigkeit

Rockster-R700S-Johannesburg 01Die richtigen Recycling-Anlagen, zum richtigen Preis, mit der richtigen Leistung und einem bestmöglichen, ökologischen Fußabdruck zu liefern, ist das Hauptziel von Rockster’s neuem Südafrika-Partner Mfangano Solutions mit Hauptsitz in Johannesburg.

6 Rockster Prallbrecher R700S für Pikitup

Anfang dieses Jahres verkauft James Kamau 6 mobile Prallbrecher R700S an PIKITUP, Johannesburgs offiziellen Entsorgungsdienstleister. Pikitup bearbeitet das gesamte Gebiet von Johannesburg, welches 1.625km² umfasst.
Pikitup nutzt die Rockster Brechanlagen zur Herstellung von Recyclat für den Straßenbau und diverse andere Materialien. Deponien sollten minimiert werden, sie wollen hingegen Prozesse einführen, bei denen recycelt und das Endmaterial sofort wieder eingesetzt werden kann.

Ökonomisches Recycling auf begrenztem Raum

Rockster’s kompaktester Prallbrecher R700S wurde speziell für Baustellen mit wenig Platz entwickelt, wie es typischerweise in der südafrikanischen Metropole oft der Fall ist. "Das gut definierbare Endkorn war ein weiteres Argument für den Kauf eines Rockster Brechers. Der hydrostatische Antrieb ermöglicht eine kontinuierliche Anpassung der Brechgeschwindigkeit und garantiert so eine optimale Modifizierung des Endprodukts,“ sagt James Kamau.

Es sind nicht nur die umweltfreundlichen Maschinen, sondern vor allem auch ihr Zweck - die Förderung von Sekundärressourcen – welche die Wirtschaft beleben. Die Vorteile des Investments in diesen Sektor sind deutlich wahrnehmbar, es wird teurer Deponieraum gespart, das BIP verbessert und außerdem neue Arbeitsplätze geschaffen – wahrlich eine Philosophie die vorangetrieben werden muss.

Rockster-R700S-Johannesburg 03 Rockster-R700S-Johannesburg 02 Rockster-R700S-Johannesburg 04

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4