News
Neuer Partner in Spanien

EMSA übernimmt ab sofort die Rockster Vertretung für Spanien

Emsa-locationsEstudios Comerciales e Industriales de Maquinaria S.A. (EMSA) ist ein familiengeführtes Unternehmen, vor über 25 Jahren gegründet und spezialisiert auf den Vertrieb von Baumaschinen. Neben dem Hauptsitz in Pinto-Madrid, haben sie Niederlassungen in Barcelona, Asturien und Lissabon (Portugal).
"Immer in der Nähe unserer Kunden sein", ist der spanischen Distributionsfirma enorm wichtig und bietet mit seinen 75 Angestellten einen 24 Stunden / 7 Tage Service.

Markterweiterung mit Rockster Brechern

EMSA verkaufte seit dem Jahr 2002 bereits mehr als 400 mobile Brech- und Siebanlagen auf dem spanischen Markt und wurde mit Großanlagen zum Marktführer in diesem Bereich. Da der Schwerpunkt von Rockster auf der Produktion von sehr kompakten Brechanlagen liegt, sind diese Anlagen für EMSA eine perfekte Erweiterung. "Wir wollen unsere bestehende Produktlinie mit einem Hersteller von sehr kompakten mobilen Brech- und Siebanlagen ergänzen. Das Segment des mobilen Recyclings mit Anlagen zwischen hauptsächlich 20-30 Tonnen hat unserer Meinung nach ein hohes Potenzial in Spanien und Portugal", so Alberto Fontana Sanchez, CEO von EMSA. Er ist überzeugt von Rockster’s Qualität, da vor der Krise bereits einige Rockster Brecher in Spanien verkauft wurden. "Spanische Kunden sind mit Rockster Maschinen sehr zufrieden, sie sind besonders robust, einfach zu bedienen und zu warten", ergänzt Fontana Sanchez.

EMSA-Rockster R900 Demolition-DebrisNeue R900 für Vorführungen

EMSA will mit einem neuen Rockster Prallbrecher R900 mit Siebsystem durchstarten, um potenziellen Kunden die Stärken der Maschine zu demonstrieren. "Wir sind überzeugt, dass in Zukunft 95% der kompakten mobilen Brecher mit einem Siebsystem für einen geschlossenen Kreislauf gerüstet sein werden, da die Kunden ihr Endmaterial ohne jegliches Überkorn produzieren wollen", sagt Fontana Sanchez. Rockster Vertriebsleiter Norbert Feichtinger ist sehr zuversichtlich: "Ich bin sicher, dass die neue Zusammenarbeit mit EMSA der richtige Schritt ist, um unseren Marktanteil in Spanien zu erweitern. Sie haben ein kompetentes After-Sales-Team und eine Menge Know-How im Brech- und Siebanlagengeschäft. Darüber hinaus denke ich, dass der beste Weg, einen Brecher zu verkaufen, eine Live-Demo ist, wo sich der Kunde selbst von der Maschine überzeugen kann und offene Fragen geklärt werden können. EMSA ist ein sehr professioneller Partner mit Hands-On Mentalität und jeder Menge Erfahrung. "

 
6 Anlagen für Südafrika

Ein Sixpack für Südafrikas Helden der Nachhaltigkeit

Rockster-R700S-Johannesburg 01Die richtigen Recycling-Anlagen, zum richtigen Preis, mit der richtigen Leistung und einem bestmöglichen, ökologischen Fußabdruck zu liefern, ist das Hauptziel von Rockster’s neuem Südafrika-Partner Mfangano Solutions mit Hauptsitz in Johannesburg.

6 Rockster Prallbrecher R700S für Pikitup

Anfang dieses Jahres verkauft James Kamau 6 mobile Prallbrecher R700S an PIKITUP, Johannesburgs offiziellen Entsorgungsdienstleister. Pikitup bearbeitet das gesamte Gebiet von Johannesburg, welches 1.625km² umfasst.
Pikitup nutzt die Rockster Brechanlagen zur Herstellung von Recyclat für den Straßenbau und diverse andere Materialien. Deponien sollten minimiert werden, sie wollen hingegen Prozesse einführen, bei denen recycelt und das Endmaterial sofort wieder eingesetzt werden kann.

Ökonomisches Recycling auf begrenztem Raum

Rockster’s kompaktester Prallbrecher R700S wurde speziell für Baustellen mit wenig Platz entwickelt, wie es typischerweise in der südafrikanischen Metropole oft der Fall ist. "Das gut definierbare Endkorn war ein weiteres Argument für den Kauf eines Rockster Brechers. Der hydrostatische Antrieb ermöglicht eine kontinuierliche Anpassung der Brechgeschwindigkeit und garantiert so eine optimale Modifizierung des Endprodukts,“ sagt James Kamau.

Es sind nicht nur die umweltfreundlichen Maschinen, sondern vor allem auch ihr Zweck - die Förderung von Sekundärressourcen – welche die Wirtschaft beleben. Die Vorteile des Investments in diesen Sektor sind deutlich wahrnehmbar, es wird teurer Deponieraum gespart, das BIP verbessert und außerdem neue Arbeitsplätze geschaffen – wahrlich eine Philosophie die vorangetrieben werden muss.

Rockster-R700S-Johannesburg 03 Rockster-R700S-Johannesburg 02 Rockster-R700S-Johannesburg 04

 
Neuer R900 für Grillenberger

Neuer Rockster Prallbrecher R900 für Grillenberger Tief- und Straßenbau

R900-Deutschland-Grillenberger-01 R900-Deutschland-Grillenberger-02


Der Familienbetrieb Grillenberger Tief- und Straßenbau GmbH aus Heidenheim (Bayern) ist besonders auf Tief- und Straßenbau spezialisiert und baut in einem nahegelegenen Steinbruch Jurakalk zur Herstellung von großen Werkstein-Quadern, sowie für Mineralgemische ab.
Der neue R900 wird im Steinbruch, aber auch für jegliches Recycling von Schutt oder Altasphalt im Einsatz sein.

R900-Deutschland-Grillenberger-03R900 im Überblick

Mit Transportmaßen von 9,6 m Länge, 2,5 m Breite und 3,2 m Höhe, sowie einem Gewicht von 25,2 Tonnen ist die Anlage kompakt und einfach, sowie ohne besondere Genehmigungen zu transportieren.
Je nach Kundenanforderung ist der R900 Prallbrecher mit Volvo Tier 3 Motor (200kW) oder Volvo Tier 4f Motor (210kW) verfügbar. In der Serienausstattung werden bereits der Magnetbandabscheider, das Seitenband (mit Bypass-Schurre), die Funkfernbedienung, die schallisolierte Motorverhausung, die Staubunterdrückung und der automatischen Brecher-Übelastschutz angeboten. Mit seinen 2 hydraulisch verstellbaren Prallschwingen und der einfach stufenlos anpassbaren Brecherdrehzahl lässt sich das Endkorn optimal definieren.

 
Erster Rockster Brecher in Holland

Rockster startet durch in den Niederlanden

„Deal ist deal“ – so das Motto des neuen Rockster-Kunden Bert van den Brink, Inhaber der Firma Grondverzetbedrijf Bert van den Brink. Genau diese Handschlagqualität schätzt der Kunde bei seinem langjährigen Geschäftspartner und neuem holländischen Rockster-Händler Gerrit Ophof von Ophof Recycling bv sowie bei dem Team von Rockster Recycler. Im Mai dieses Jahres entschied sich der Unternehmer schließlich für einen Rockster R1100DS Prallbrecher.

Der erste Rockster Brecher in den Niederlanden

Van den Brink und sein 4-köpfiges Team sind spezialisiert auf Erdbewegung, Abbruch, Pflasterungen uÄ und haben bereits jahrelange Erfahrung mit mobilen Brechanlagen. Sein erklärtes Ziel beim Kauf einer neuen Maschine war eine 100%ige Steigerung der Produktionsmenge. Dieses Ziel hat der R1100DS von Rockster mit Leichtigkeit erreicht und sogar übertroffen.

100% mehr Leistung verspricht 100% mehr Profit

Bei fast allen Einsätzen mit Brechanlagen wird bei Van den Brink pro Tonne Endmaterial abgerechnet, daher war die optionale Bandwaage für ihn essentiell. Er ist mit seiner neuen Maschine hauptsächlich als Lohnbrecher für Bauschutt- und Asphalt-Aufbereitung unterwegs und kann die R1100DS dank kompakten Abmessungen und Gewicht ohne jegliche Genehmigungen, auch inklusive Siebbox und Retourband ohne Demontage auf einem Sattelschlepper transportieren.

Einfache Handhabung

Ein Hauptgrund für die Wahl des Rockster Brechers war die einfache Bedienung des Gerätes und die gute Zugänglichkeit, so sind jegliche Wartungsarbeiten problemlos durchzuführen. „Der hydraulische Antrieb, die stufenlos variable Rotordrehzahl und das durchdachte Siebsystem überzeugten mich sofort, ich kann somit exakt die Qualität des Endkorns an die Anforderungen anpassen. Die Maschine verfügt außerdem über einen innovativen Hauptband Verschleißschutz, der die Langlebigkeit des Bandes garantiert," sagt Van den Brink.

R1100DS-Holland_01R1100DS-Holland_02R1100DS-Holland_03R1100DS-Holland_04R1100DS-Holland_05R1100DS-Holland_06Rockster-R1100DS-Ophof-Recycling

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Innenstadt-Recycling Peking

Innovatives Recyclingprojekt in der Innenstadt von Peking

Rockster R700S als erster Brecher in der Hauptstadt von China

Rockster-Impact-Crusher Prallbrecher-R700S Beijing-Peking 01Im Zentrum von Peking herrschen strenge Richtlinien für Bauarbeiten, vor allem Staub und Abgas müssen minimiert werden. Der Firma Beijing Yu Long Environment Protection wurde es erstmals in der Geschichte Chinas erlaubt, in Daxing (Innenstadt von Peking) zu recyceln. Der dafür eingesetzte Rockster Prallbrecher R700S erledigte diesen Job mit Bravour. 

Vor Ort aufbereiten und wiederverwerten

Rockster-Impact-Crusher Prallbrecher-R700S Beijing-Peking 03

Zum ersten Mal wurde alter Asphalt und Beton direkt vor Ort gebrochen und das aufbereitete Material sofort wieder für den Straßenbau eingesetzt.

Mr. Huang, Manager der Firma Beijing Yu Long Environment Protection, meint dazu: “Das vom Prallbrecher R700S gebrochene Material hat eine ausgezeichnete Qualität, das kubische Korn kann optimal zum Straßenbau oder für jegliche andere Baumaterialien verwendet werden.” Er ist stolz auf sein erstes Innenstadt-Recyclingprojekt, bei welchem beachtliche 5.500 Tonnen Aufgabematerial verarbeitet wurden.

 

Rockster-Impact-Crusher Prallbrecher-R700S Beijing-Peking 02Großes Plus für Leistung und zusätzliche Staubunterdrückung

Rockster’s mobile Prallbrechanlage R700S leistete hervorragende Arbeit und überzeugte mit konstanter Leistung (mehr als 100 Tonnen pro Stunde auf 0/32mm) und wenig Verbrauch. Besonders beeindrucken konnte der Brecher außerdem durch den zusätzlich angebrachten Staubschutz am Hauptband, welcher speziell für solche Bedingungen von Rockster montiert wurde. Während des gesamten Recycling-Prozesses entstanden kaum Abgas- oder Staub-Emissionen.

Recycling-Potential in Peking

Das Bauschutt-Aufkommen in Peking wird auf rund 40 Millionen Tonnen geschätzt, wovon 90% durch Einsatz von Brechern wie dem Rockster Prallbrecher wieder aufbereitet und erneut eingesetzt werden könnten. Zahlen, die für sich sprechen.

 

Im Beijing TV wird das Projekt genau erläutert und die Vorteile des Bauschutt-Recyclings hervorgehoben:

 
Intermat 2015

Rockster präsentierte den einzigartigen Hybrid Prallbrecher R1100DE bei der diesjährigen Intermat-Show

Die Intermat ist seit vielen Jahren eine der wichtigsten Baumaschinen-Messen für den Französisch sprechenden Markt in Europa und Afrika und fand dieses Jahr vom 20. bis 25. April in Paris-Nord Villepinte statt. Das internationale "Who is Who" der Baumaschinen-Produzenten reiste nach Frankreich, um ihre neuesten Entwicklungen zu zeigen. Rockster Recycler war mit seinem französischen Partner KoncassToo vor Ort und stellte die innovative Hybrid-Prallbrechanlage R1100DE vor. Auf dem Stand-Nummer 7D163 konnten sich die Besucher vom neuartigen Hybrid-Konzept und Rockster’s restlichem Produktportfolio überzeugen.

Rockster-Intermat hybridbrecher Rockster-Intermat hybridbrecher 02

Absolut neuartige Technologie

Rockster’s F&E-Abteilung hat zusammen mit europäischen Experten von Hybrid-Lösungen ein weltweit einmaliges Antriebs-Konzept entwickelt. Herzstück dieses Konzepts sind die sogenannten Power Caps, Energiepuffer mit Top-Kapazitäten, welche elektrische Energie speichern, um so jegliche Lastspitzen abzudecken. Der Dieselmotor arbeitet dabei nahezu konstant bei Optimal-Drehzahl um den Generator für den E-Motor anzutreiben und spart somit Treibstoff. Die Permanent-Magnet-Technologie verspricht zudem geringeren Energieverbrauch, bessere Motor- und Generatorleistung, sowie höhere Leistungsdichte. Durch diese Technologie, kann man sich bei einer jährlichen Nutzung einer Maschine ca. 16.000 Liter Diesel einsparen. Das Energiespeicher-Konzept würde außerdem einen kleineren Motor erlauben, weil aber ein zusätzliches Ziel war, die Produktivität trotz Treibstoffersparnis zu steigern, wurde ein gängiger 242kW CAT Motor eingesetzt. Diese Synergie ergibt eine erhebliche Leistungssteigerung und somit deutlich mehr Output.

Bei einer der größten Baufirmen Frankreich’s ist die Anlage bereits seit 1,5 Jahren im Einsatz und leistet gute Dienste. Einsatzleiter Laurent Perraguin: "Wir produzieren bis zu 450 Tonnen pro Stunde recyceltes Abbruchmaterial, das sind fast 30% mehr als wir vorher hatten. Mit der Hybrid-Lösung ist die Leistung sehr konstant und der benötigte Kraftstoff konnte um 30% reduziert werden.“

 

 

 

 

 

 
Mawev-Show 2015

Wir bedanken uns für Ihren Besuch!

 

Rockster-Mawev-Show_2015_01Rockster-Mawev-Show_2015_02Rockster-Mawev-Show_2015_03Rockster-Mawev-Show_2015_04Rockster-Mawev-Show_2015_05Rockster-Mawev-Show_2015_06Rockster-Mawev-Show_2015_07Rockster-Mawev-Show_2015_08Rockster-Mawev-Show_2015_09Rockster-Mawev-Show_2015_10Rockster-Mawev-Show_2015_11Rockster-Mawev-Show_2015_12Rockster-Mawev-Show_2015_13Rockster-Mawev-Show_2015_14Rockster-Mawev-Show_2015_15Rockster-Mawev-Show_2015_16Rockster-Mawev-Show_2015_17Rockster-Mawev-Show_2015_18Rockster-Mawev-Show_2015_19Rockster-Mawev-Show_2015_20Rockster-Mawev-Show_2015_21Rockster-Mawev-Show_2015_22Rockster-Mawev-Show_2015_23Rockster-Mawev-Show_2015_24Rockster-Mawev-Show_2015_25Rockster-Mawev-Show_2015_26Rockster-Mawev-Show_2015_27Rockster-Mawev-Show_2015_28Rockster-Mawev-Show_2015_29Rockster-Mawev-Show_2015_30Rockster-Mawev-Show_2015_31Rockster-Mawev-Show_2015_32Rockster-Mawev-Show_2015_33Rockster-Mawev-Show_2015_34Rockster-Mawev-Show_2015_35Rockster-Mawev-Show_2015_36Rockster-Mawev-Show_2015_37Rockster-Mawev-Show_2015_38Rockster-Mawev-Show_2015_39Rockster-Mawev-Show_2015_40Rockster-Mawev-Show_2015_41Rockster-Mawev-Show_2015_42Rockster-Mawev-Show_2015_43Rockster-Mawev-Show_2015_44Rockster-Mawev-Show_2015_45Rockster-Mawev-Show_2015_46

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Wasserspeicherbau Hochkönig

Rockster-Prallbrecher-R900-HochkoenigUnterstützung für Frau Holle

Rockster's R900 im Einsatz bei der Errichtung eines Speicherteiches für Schneekanonen am Hochkönig

Der Rockster R900 war wichtiger Part eines kürzlich abgeschlossenen Projekts der Firma G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H. aus Salzburg. Sie wurde von Mitte Juni bis Mitte Oktober dieses Jahres von den Bergbahnen Hochkönig mit der Errichtung eines Speicherteiches mit ca. 70.000 m³ Fassungsvermögen und einer Pumpstation beauftragt, womit in der Schisaison die zahlreichen Schneekanonen und Schneelanzen der Region mit Wasser versorgt werden sollen.

Abgetragenes Material wird sofort wieder eingebaut

Zur Errichtung des Teiches mit einem Stauziel auf 1.587,50 m Seehöhe wurde Felsaushubmaterial aus Grauwackenschiefer gewonnen, vor Ort gebrochen und für verschiedene Bereiche auf der Baustelle wieder eingesetzt. Dazu mietete die Firma Hinteregger einen Rockster Prallbrecher R900 von der Haberl Baumaschinen GmbH in Seekirchen. Der R900 wurde mit Material von 0 - 700 mm Durchmesser beschickt und erzeugte Kies mit 0/32 und 32/70. 0/8er Material wurde durch ein weiteres Sieb getrennt und für Felsböschungen unterhalb der Drainagematten eingesetzt, die Körnung 8/32 wurde für Drainagen verwendet und die Korngruppe 32/70 wurde für die Überschüttung der Teichfolie benötigt.

8.000 m³ Felsmaterial problemlos gebrochen

In Summe wurden auf der alpinen Baustelle rund 8.000 m³ Felsmaterial aufgegeben. Projektleiter der Firma Hinteregger, Ing. Johann Lienbacher berichtet: „Wir hatten Rockster zum ersten Mal im Einsatz und die Leistung entsprach vollauf unseren Erwartungen. Vor allem der problemlose An- und Abtransport und die einfache Bedienung des R900 möchte ich positiv hervorheben.“

Rockster-Prallbrecher-R900-HochkoenigRockster-Prallbrecher-R900-Hochkoenig_02Rockster-Prallbrecher-R900-Hochkoenig_03Rockster-Prallbrecher-R900-Hochkoenig_04Rockster-Prallbrecher-R900-Hochkoenig_05

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Bauma China 2014

Rockster präsentierte bei der diesjährigen Bauma China von 25. bis 28. November 2014 seine kompakteste Anlage, die R700S inklusive Siebbox und Rückführband. Entgegen dem chinesischen Trend der großen Anlagen, will Rockster seinen Kunden ökonimisch und ökologisch wertvolle Lösungen bieten. Die mögliche Leistung dieser Kompaktanlage von ca. 150t/h trifft somit die Erwartungen vieler potentieller Anwender - ohne in eine große Anlage investieren zu müssen.

Viele Besucher zeigten sich überrascht, dass auf engstem Raum erstklassige Qualität von Recyclingmaterialien produziert werden kann.

Da sich die Bauma China auch als international anerkannte Messe präsentiert, zeigte die hohe Zahl an Besuchern aus dem restlichen Asien, sowie Südamerika.

Nachdem Rockster im Begriff ist, ein umfangreiches Händlernetzwerk in China aufzubauen, wurde die Bauma genutzt, um mit 3 weiteren Händlern eine neue vertragliche Basis der Zusammenarbeit zu finden.

Rockster-Bauma-China-2014_01Rockster-Bauma-China-2014_02Rockster-Bauma-China-2014_03Rockster-Bauma-China-2014_04Rockster-Bauma-China-2014_05Rockster-Bauma-China-2014_06Rockster-Bauma-China-2014_07Rockster-Bauma-China-2014_08Rockster-Bauma-China-2014_09Rockster-Bauma-China-2014_10Rockster-Bauma-China-2014_11Rockster-Bauma-China-2014_12Rockster-Bauma-China-2014_13Rockster-Bauma-China-2014_14Rockster-Bauma-China-2014_15Rockster-Bauma-China-2014_16

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Petra-Trans mit neuem R700S

Inhaber-mit-R700S owners-with-R700S

Hands-On Mentalität hat entschieden

So zuverlässig Familie Drucker ist, so zuverlässig soll auch der neue Prallbrecher sein - der Rockster R700S und das Team dahinter haben überzeugt

Das Unternehmen Drucker Petra Transportunternehmen "Petra Trans" aus Retz ist seit 2002 im Bereich Güterbeförderung tätig und hat sich seitdem mehrere Standbeine aufgebaut. Mittlerweile kann sich der Fuhrpark des 5-Mann starken Familienunternehmens sehen lassen: 8 Bagger, 2 Radlader, 6 LKWs in verschiedensten Größen und seit Ende August dieses Jahres einen neuen Rockster R700S Prallbrecher. Petra Trans vermietet diese Anlagen, nebst vielen Baugeräten für Haus und Hof wie Rüttelplatten, Walzen oder Betonschneidmaschinen, ist aber vor allem auch Spezialist für Abbruch-, Erd- und Grabarbeiten, sowie professionelles Recycling. Auf dem 7000m² großen Firmengelände kann jeglicher Bauschutt angeliefert werden, welcher unter Einhaltung strenger Richtlinien für gewerbliche Abfallsammler und -behandler recycelt wird.

R700S-Asphaltbrechen asphalt-crushingErweiterung des Lohnbrechgeschäftes

Familie Drucker arbeitet schon lange mit mobilen Brechanlagen, welche jedoch bis dato immer bei Bedarf angemietet wurden. Dieser Bedarf stieg jährlich und so beschloss man vor Kurzem, sich einen eigenen mobilen Prallbrecher anzuschaffen. Nach einigen Tests entschieden sich Petra und Rainer Drucker letztendlich für Rockster's kompaktesten Brecher im Portfolio, den R700S mit Siebbox und Retourband. "Ein Transportgewicht unter 24 Tonnen war uns sehr wichtig, da wir so den Brecher mit unserem eigenen Tieflader transportieren können und wir so sehr flexibel sind. Mit der Siebbox können wir außerdem sehr feines und auf Kundenwunsch abgestimmtes Qualitätskorn produzieren, was für Kunden oft essentiell ist," sagt Rainer Drucker. Gesiebten Betonbruch verkaufen die Unternehmer hauptsächlich für Unterbau mit einer Größe von 0-63mm, für die Feinplanierung sieben sie 0-32er Material ab. Die von ihren Kunden bevorzugten Korngrößen für gebrochenen Asphalt sind 0-22mm oder 0-16mm.

 

Transport-R700S-Siebbox-separat screenbox-separateMinimaler Transportaufwand und Just-In-Time Verarbeitung

Auch die Verarbeitung von Naturstein gehört zu den Einsatzgebieten von Petra Trans. Nur 8 km vom Firmensitz entfernt befindet sich ein Granit-Steinbruch. Von hier wird 120-150mm großes Material zugekauft und weiterverarbeitet. "Der Transportaufwand ist minimal und wir wollen nicht viel Menge auf Halde produzieren, sondern brechen mit unserer neuen Anlage einfach bei der Bedarf die benötigte Menge in der gewünschten Korngröße. Sehr gefragt sind 0-4er Granit als Estrichsand, 4-8mm Riesel für Pflasterverlegesplitt und natürlich der 0-32er Granit als Vorbruchmaterial für Unterbauten und Feinplanierung bei Pflaster-, Straßen- oder Wegebau," erklärt Petra Drucker.

 

 

Die Familie ist sich einig

Sohn und Maschinist der R700S Manuel Drucker ist begeistert von der neuen Rockster Brechanlage. Mit der neuen zentralen Steuerung kann man den Brecher auf jedes Material optimal abstimmen und durch die Fernbedienung ist man so flexibel, dass man den gesamten Brechprozess inklusive Aufgabe und Abtransport mit einem Mann erledigen könnte.
Petra und Rainer Drucker merken auch noch an: "Uns hat neben der Maschine vor allem die Zuverlässigkeit und das Know-How des Rockster Vertriebes überzeugt, man hat einfach das Gefühl in guten Händen zu sein."

 

 
R1100D in Dänemark

Größerer Recyclinghof - neue Rockster Anlage

Rockster-R1100D-Maldgaard-Denmark 01Rockster Prallbrecher R1100D punktet im Recyclinghof in Esbjerg (Dänemark) vor allem mit starker Durchsatzleistung und hochwertigem Endkorn

Die Gebrüder Christensen aus Tjæreborg in Dänemark eröffneten Anfang dieses Jahres einen neuen Recyclinghof in Esbjerg, auf dem sie vor allem Asphalt, Beton, Ziegel und sonstigen Bauschutt verarbeiten. Sie sind schon lange im Recyclinggeschäft tätig und haben Erfahrung mit mobilen Brechanlagen, vor allem mit Backenbrechern. Mit der Leistung ihres alten Backenbrechers und der zusätzlichen Siebanlage waren sie letztlich nicht mehr zufrieden, da sie von dem bei ihren Kunden meist nachgefragten 0-32er Material lediglich etwa 400 Tonnen pro 8-Stunden-Arbeitstag produzieren konnten.

Die Vorführung hat überzeugt

Rockster’s Dänischer Händler, Firma Meldgaard Handel A/S aus Aabenraa, ist langjähriger Geschäftspartner der Christensens und stellte ihnen den Rockster R1100D vor. „Ich habe Gebrüder Christensen vorgeschlagen, dass wir auf dem neu eingerichteten Recyclinghof einen R1100D mit Siebbox und Rückführband demonstrieren, weil ich persönlich vollkommen überzeugt war, dass genau dieser Prallbrecher perfekt wäre“, sagt Verkaufsleiter Klaus Meldgaard. Und Meldgaard hatte mit einer Steigerung von mehr als 100% nicht zu viel versprochen. Schon am 1. Tag wurden 900 Tonnen erreicht und bereits am 2. Tag konnten 1200 Tonnen Endmaterial (0/32mm) hergestellt werden. Vor allem aber auch von der Endkornqualität waren die Unternehmer sofort überzeugt: „Die hohe Qualität vom kubischen 0/32 mm Material hat sich schnell herumgesprochen und Gebrüder Christensen haben heute mehrere neue Kunden, die immer wieder spezifisch nur dieses Endmaterial anfragen“, merkt Klaus Meldgaard an.

Rockster-R1100D-Maldgaard-Denmark 02Das Rockster Siebsystem ersetzt die weitere Siebanlage

Die Rockster Brechanlagen können mit einem Siebsystem bestehend aus Siebbox und Rückführband ergänzt werden, somit ist Brechen und Sieben auf einer mobilen Anlage möglich. Gebrüder Christensen können damit direkt auf 0/32 brechen und ersparen sich dadurch eine weitere Siebanlage, sowie erneutes Beschicken und Brechen des Überkorns. Auch inklusive Siebbox und Retourband hat der R11000D unter 40 Tonnen und kann so problemlos und ohne Sondergenehmigungen transportiert werden. Die stufenlos regelbare Rotorgeschwindigkeit, die gute Wartungszugänglichkeit und die einfache Bedienung des Rockster Brechers waren für die Christensens aus Dänemark weitere Kaufkriterien.

 
Innovations-Award

Rockster's neuer R1100DE Hybrid Prallbrecher ist für den Innovationspreis nominiert

Demo-Awards-Shortlisted---InnovationDer "World Demolition Award" ist einer der angesehensten Auszeichnung der Abbruch- und Recycling-Industrie weltweit.

Die Auszeichnungen, welche 2014 zum 6. Mal in Folge verliehen werden, sollen besonders bewährte Praxisanwendungen und Innovation innerhalb der Abbruchindustrie prämieren.
Die Jury besteht aus acht renommierten Persönlichkeiten aus dem globalen Abbruchsektor, unter anderem bewertet der aktuelle Präsident des Europäischen Abbruchverbandes die eingereichten Produkte.
Der Innovationspreis ist eine Auszeichnung ausschließlich für Hersteller und vor allem deshalb einzigartig, weil alle eingereichten Fabrikate von der Abbruchindustrie selbst beurteilt werden. Um in die engere Wahl zu gelangen, sind die Produkte bereits durch einen strengen Beurteilungsprozess gegangen und stellen somit die Highlihgts der diesjährigen Anmeldungen dar.
Die Gewinner der einzelnen Kategorien werden beim diesjährigen World Demolition Summit, der am 6. November im NH Grand Hotel Krasnapolski in Amsterdam stattfindet, bekanntgegeben und die Preise beim Gala Dinner verliehen.

R1100DE cut-outHybrid-Brecher R1100DE ist einer der weltweit 6 Nominierten in der Kategorie "Innovationen"

Rockster hat sein neuestes revolutionäres Projekt - den ersten Parallel-Hybrid-Prallbrecher weltweit - eingereicht und wurde für den diesjährigen World Demolition Award in der Kategorie "Innovation Award - Serienprodukt" nominiert.

Überblick über die neuesten Funktionen der Rockster-Hybrid-Anlage:

  • Mit dem exklusiven "Power Caps" System kann die Maschine elektrische Energie speichern, um Lastspitzen abzudecken und eine reibungslose und kontinuierliche Produktion von bis zu 450 Tonnen pro Stunde zu sichern.

Power-system R1100DE en

 

 

 

 

 

 

  • Die einzigartige Entwicklung vereint die Permanentmagnet-Antriebstechnik mit dem Power Caps System, um den Kraftstoffverbrauch um bis zu 30% zu verringern.
  • Die Verstellpumpen für die Anlagenhydraulik liefern nur den Ölstrom, der tatsächlich benötigt wird, dadurch wird die Kühlleistungsanforderung verringert und Treibstoff gespart.
  • Display Gap-adjustment BrechspaltverstellungDurch das neue Kontrolldisplay, hat der Anwender die Möglichkeit der kontinuierlichen, vollhydraulischen Spaltverstellung.
  • Der hydraulische Überlastschutz verhindert Blockaden und ermöglicht die automatische, kontinuierliche Kontrolle der voreingestellten Geschwindigkeit der Vibrationsrinne.
  • Der R1100DE ist auch mit dem einzigartigen, doppelfunktionalen Rückführsystem ausgestattet, d.h. es kann als Haldenband zur Erzeugung zweier Endprodukte in einem Arbeitsgang, sowie zur Rückführung von Überkorn direkt in den Aufgabebunker für einen geschlossenen Kreislauf verwendet werden.
  • Der Hybrid-Brecher kann außerdem dank des patentierten DUPLEX Systems in kurzer Zeit von Prall- auf Backenbrecher (und umgekehrt) umgebaut werden.

Rockster ist stolz, dass erfahrene Profis der weltweiten Abbruchindustrie diese neu entwickelte Maschine als "Innovation 2014" nominieren.

Video des Testlaufs der ersten Hybrid-Anlage der Firma Eurovia in Frankreich - lackiert im Firmen CI des französischen Straßenbauriesens. Der Durchsatz ist wirklich bemerkenswert:

">

 
Steinexpo 2014

Live-Demos vor eindrucksvoller Kulisse

Vor der Kulisse Europas größten Basaltsteinbruchs präsentierte Rockster Recycler von 3.-6. September 2014 seine Anlagen:

  • den kompaktesten Prallbrecher im Portfolie, den R700S
  • die Weiterentwicklung der R1100, die Prallbrechanlage R1100DS
  • und die Kompaktsiebanlage RS EASY 76 

Live-Demonstration des neuen Multifunktionsdisplays 

Damit ist der Brecher in kürzester Zeit einsatzbereit und kann durch die Brechervoreinstellungen individuell auf die häufigsten Anwendungen angepasst werden. Eine weitere Steigerung der Bedienerfreundlichkeit bringt die vollhydraulische und stufenlose Verstellbarkeit des Brechspaltes über dieses neue Display.

"> 

Bauforum-Video über Rockster's R1100DS bei der Steinexpo

Rockster-Steinexpo2014_1Rockster-Steinexpo2014_10Rockster-Steinexpo2014_11Rockster-Steinexpo2014_12Rockster-Steinexpo2014_13Rockster-Steinexpo2014_14Rockster-Steinexpo2014_15Rockster-Steinexpo2014_16Rockster-Steinexpo2014_17Rockster-Steinexpo2014_18Rockster-Steinexpo2014_19Rockster-Steinexpo2014_2Rockster-Steinexpo2014_20Rockster-Steinexpo2014_21Rockster-Steinexpo2014_22Rockster-Steinexpo2014_23Rockster-Steinexpo2014_24Rockster-Steinexpo2014_25Rockster-Steinexpo2014_26Rockster-Steinexpo2014_27Rockster-Steinexpo2014_3Rockster-Steinexpo2014_4Rockster-Steinexpo2014_5Rockster-Steinexpo2014_6Rockster-Steinexpo2014_7Rockster-Steinexpo2014_8Rockster-Steinexpo2014_9

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
R900 in Argentinien

Trans-Plus Argentinien bietet bestes Qualitätskorn dank fortschrittlicher Rockster-Technologie

Dieses Unternehmen setzt Maßstäbe mit zertifiziertem, recyceltem Material - hergestellt mit dem Rockster R900 Prallbrecher.

R900-transplus-argentina titel2

Trans-Plus SRL ist ein junges wachsendes Unternehmen mit etwa 100 Mitarbeitern und setzt einen Meilenstein in professionellem Bauschutt-Recycling. Gerade in Südamerika noch ein eher neuer, aber stark wachsender Bereich.

Seit Anfang 2013 ist Trans-Plus stolzer Besitzer eines Rockster R900 mit Siebbox und Rückführband und mit der neuen Brechanlage sehr zufrieden: "Unsere Rockster Anlage war eine großartige Wahl. Wir sehen große Vorteile in der österreichischen Technologie, die Maschine ist sehr kompakt und ist trotzdem sehr multi-funktionell einsetzbar. Wir haben viele Einsätze auf entlegenen Baustellen, wo wir sauberes, gebrochenes und gesiebtes Material produzieren müssen, dies "All-In-One-Maschine" ist dafür genau richtig", sagt Produktionsleiter von Trans-Plus Emilio Emiliozzi.

Das Unternehmen bricht viele verschiedene Arten von Material, abhängig von den unterschiedlichen Kundenanforderungen.

Trans-Plus profitiert von neuen Regelungen für Straßenbau-Ressourcen

Die argentinische Regierung versucht, ein sehr häufiges Problem vieler südamerikanischer Länder zu lösen: Was tun, wenn sintflutartigen Regenfällen kommen und Straßen einfach ausgelöscht werden?
Ein wesentlicher Faktor ist, dass viele Subunternehmer hohe Mengen an Kunststoff- oder Schlamm-basierendes Material liefern, welches sich bei Wasserkontakt ausdehnt und nicht mehr verdichtetet. Die Gefahr, dass die Straßen brechen und abrutschen ist sehr groß. Sturzfluten mit verschmutztem Baumaterial verursachen große Schäden, auch Todesfälle sind keine Seltenheit.
Das Problem liegt auch in der Tatsache, dass viele Lohnbrecher aufgrund der langen Distanzen das Material nicht aus den Steinbrüchen holen und Bauunternehmer immer auf der Suche nach preiswerten "Quellen" für Grundmaterial sind.
Eine Lösung, die die argentinische Regierung anstrebt, ist, den Zugang zu besserem Qualitätsmaterial durch verbesserte Methoden und Technologien im Recycling für den Straßenbau zu unterstützen. Mit dem Rockster R900 ist es für Trans Plus ein Leichtes, das geforderte, kubische, saubere Material, frei von Kunststoff zu erzeugen. Mit dem Siebsystem kann außerdem eine exakte Sieblinie und jede gewünschte Korngröße ohne Überkorn produziert werden.

Trans-Plus arbeitet mit der Regierung Hand in Hand an Zertifizierungen für Baumaterial. "Nach der Demonstration des sauberen Materials unseres Brechers, fingen wir an, an lokale Gemeinden zu verkaufen, welche jetzt nur noch unsere Recycling-Material bestellen", ist Luciano Emiliozzi, Geschäftsführer von Trans-Plus, sehr stolz.
Das ist natürlich ein großer Wettbewerbsvorteil für den Auftragnehmer.

Website Trans-Plus 

 
Bauschutt- & Asphalt-Recycling

R900 polixmair2014 titelAll-in-one Lösungen
Polixmair bietet alles aus einer Hand - Rockster's R900 ist dabei wichtiger Bestandteil

Im Herbst 2013 haben sich Polixmair Junior & Senior, Spezialisten im Lohnbrechbereich, für den Rockster Prallbrecher R900 inklusive Siebbox und Rückführband entschieden. Siehe Bericht darüber hier
Nach knapp 1 Jahr zieht der Eigentümer nun erste Bilanz und erzählt über seine Einsätze.

Ca. 90.000 Tonnen Bauschutt auf Semmelrock-Baustelle

Fünf große Hängerzüge Eisen wurden bereits mit dem Magnetabscheider des R900-Brechers aussortiert. Das Projekt ist auf 4 Etappen à 5 Wochen (inkl. Aufbereitungszeit) aufgeteilt, wobei je über 20.000 Tonnen Bauschutt verarbeitet werden. Vor allem Bodenplatten und Pflastersteine mit etwa 300-400mm Kantenlänge werden gebrochen, der Großteil des Endmaterials hat 0-16mm Durchmesser.

Rockster R900 prallbrecher asphalt-recyclingZweiter Schwerpunkt - Asphalt-Recycling

Neben der Beton-/Bauschuttaufbereitung ist Polixmair Spezialist im Asphalt-Recycling, wofür er ausschließlich den Rockster R900 einsetzt. Seine Kunden in diesem Bereich sind hauptsächlich Asphaltmischwerke, für die er Altasphalt mit Kantenlängen bis 1000mm mit Einsatz des Siebes und des Retourbandes auf 0-16mm herunterbricht. Dieser recycelte Asphalt wird zur Gänze für die Neuproduktion von Asphalt verwendet, was dem Mischwerk viel Geld für Bitumen spart und zudem die Umwelt schont.

Hydraulisches Konzept erleichtert Individualisierbarkeit

"Vor allem beim Asphalt-Recycling ist es sehr wichtig, hochwertiges, genau den Kundenwünschen entsprechendes Endkorn zu produzieren. Da man bei den Rockster-Anlagen von der Brecherdrehzahl, über die Bänder, das Sieb, usw. alles stufenlos verstellen kann, ist es einfach, sich auf jedes Material und jede Sieblinie ohne viel Aufwand optimal einzustellen. Die Anlage ist außerdem einfach zu betreiben und durch die großzügigen Öffnungen sehr wartungsfreundlich," so Polixmair jun. 

Wir danken Hrn. Polixmair für seine Zeit und seine wertvollen Informationen.

 

 
R700S auf engstem Raum

Abbruch-Recycling auf engstem Raum

Rockster-Prallbrecher R700S-Mietmaschine PK-Abbruch Wuerzburg2Die Firma PK Abbruch aus Hellmitzheim im Landkreis Kitzingen (Bayern) ist Spezialist für jegliche Abbrucharbeiten, Erdbau, Garten- und Landschaftsbau, Kanal- und Tiefbau sowie Pflasterarbeiten.

PK Abbruch mietet seit 2013 regelmäßig Rockster's kompaktesten Prallbrecher, den R700S, um damit vor allem Abbruchjobs auf engstem Raum zu erledigen. Die Wiederverwertung von Abbruchmaterial hat bei PK einen hohen Stellenwert und hilft den Kunden Geld und Zeit zu sparen, da das Material mit dem R700S vor Ort gebrochen und als Recyclingmaterial wieder verwendet werden kann. Abbruchprojekte von Firmen, Gemeinden, aber auch von privaten Bauherren werden umgesetzt, wobei es gerade bei letzteren oft zu Herausforderungen wegen Platzmangels kommen kann.

Rockster-Prallbrecher R700S-Mietmaschine PK-Abbruch WuerzburgHausabbruch vor Festung Marienberg

Wegen der engen Einfahrt konnte der Sattelschlepper zu der Baustelle hinter der Festung Marienberg in Würzburg nicht zufahren. Kein Problem für den raupenmobilen Brecher - der R700S wurde kurzerhand abgeladen und per Fernbedienung und mit untergelegten Reifen als Schutz für den Asphalt zur Abbruchstelle gefahren. In nicht mal 2 Tagen war der Abbruchjob erledigt und frisch recyceltes Material wieder verwertet.

 

 
Thanner baut auf R700S

Kompakt und trotzdem leistungsstark

Rockster-R700S Thanner-Erdbau titelThanner in Tirol setzt jetzt bei Abbruch und Recycling auf das kleine Kraftbündel von Rockster - den R700S

Die Thanner GmbH mit Sitz in Hart im Zillertal ist in ganz Tirol bekannt für seine vielseitigen Einsatzgebiete. Für den Bereich Abbruch- und Recycling haben sie daher neu aufgerüstet und im Spätsommer vergangenen Jahres in eine Rockster Prallbrechanlage R700S investiert.

Mehr zu Thanner Recycling inkl. Einsatzvideo HIER

"Besonders der Aufbau der Maschine, die Verarbeitung, die Siebbox und das Rückführband haben mir sofort gefallen. Auch den vollhydraulischen Ansatz fand ich auf Anhieb sinnvoll", erläutert Thanner seine ersten Eindrücke. 

  

 

Rockster Prallbrecher R700S Kalkstein-brechen Thanner

 Keine Baustelle zu klein, kein Forstweg zu schmal

Aufgrund der Kompaktheit von Rockster's R700S ist es für das Team von Thanner ein Leichtes, die Anlage mit dem eigenen Tieflader zu verfrachten und kleinste Einsätze vor Ort sind somit mühelos durchführbar.
Auch im Forstwegebau ist Thanner gefragt und muss dafür mit seinen Maschinen oftmals auf engen Forststraßen bis zu 1.800 Höhenmeter erklimmen. Mit der R700S wird dann das Material für den Wegebau vor Ort aufbereitet, wodurch pro Tag ca. 50 LKW-Fahrten eingespart werden können - das spart viel Zeit und schont zudem die Umwelt.

Siebsystem für hochwertiges Asphaltgranulat

Bei Thanner's Asphalt-Einsätzen wird Altasphalt zu Asphaltgranulat verarbeitet, welches als Beigabe wieder im Straßenbei eingesetzt wird. Gerade für diese Aufträge schätzt er das Rockster Siebsystem.

Die Siebbox RS73 und das Rückführband RB65 machen aus der R700S ein Komplettpaket zur Erstellung von Qualitätskorn in einem Arbeitsgang.
Rockster Prallbrecher R700S Engleder-Thanner-HaberlDas Rückführband ist außerdem so gebaut, dass es rasch und einfach auch als Haldenband eingesetzt werden kann.

Zur Staubunterdrückung setzt er regelmäßig die Berieselung ein, welche laut Thanner sehr effektiv ist und simpel mit einem angeschlossenen Gartenschlauch funktioniert.

Erfahrungswerte gesammelt

Mittlerweile war die Maschine über 500 Stunden im Einsatz und Markus Thanner ist nach wie vor von Rockster überzeugt: "Die zwei verstellbaren Prallschwingen sind ein großer Vorteil, mein Team hatte mit der R700S noch keinen Stopfer und kann so zügiger und effizienter arbeiten." Die gute Zugänglichkeit für sämtliche Service- und Wartungsarbeiten werden ebenso hervorgehoben, wie der ausgezeichnete Support von Rockster und Haberl. "Ihr habt mir mit dieser Maschine wirklich eine große Freude gemacht", strahlt der Unternehmer.

 

 

 

 
Recycling Konferenz China

Rockster-CEO präsentiert auf großer Recycling-Konferenz in China

Rockster-China-Recyclingkonferenz 1Wirtschaftliches Recycling wird in China ein immer wichtigeres Thema, europäische Qualität ist Basis für erfolgreiche Umsetzung

Bei der letzten Recycling-Konferenz in Zhengzhou teilte Wolfgang Kormann, CEO von Rockster Recycler, sein Know-How und seine Erfahrungen mit 320 interessierten Teilnehmern aus der Branche. Großen Anklang fanden die europäischen Recyclingmethoden für die Aufbereitung insbesondere von Bauschutt, aber auch von Beton und Asphalt.
Herr Kormann ist überzeugt, dass es sehr wichtig für den noch neuen Recyclingmarkt in China ist, aufzuzeigen wie wirtschaftlich Recycling sein kann. Es ist nicht nur umweltschonend und ressourcensparend, sondern spart auch wertvollen Platz, da aufbereiteter Bauschutt wieder verwendet werden kann und so nicht unzählige mit Bauschutt zugeschüttete Grundstücke entwertet werden.
Aufgrund der Fragestellungen nach dem Vortrag war erkennbar, dass großes Interesse an professionellem Recycling besteht und die Chinesen dabei vermehrt auf europäische Qualitätsprodukte großen Wert legen. Das ist mit Sicherheit auch die Basis für erfolgreiches und wirtschaftliches Recycling.

Nach dem Vortrag gab es für die Besucher der Konferenz noch die Möglichkeit Rockster's R1100 live im Einsatz zu sehen.

Rockster-China-Recyclingkonferenz 2 Rockster-China-Recyclingkonferenz 3

 
IFAT 2014

Rockster Live-Demos bei der IFAT 2014
vom 5. bis 9. Mai 2014 am Münchner Messegelände

Zum ersten Mal fand auf der IFAT eine Anlagen- und Gerätedemonstration zum Thema "Baustoffrecycling" statt. Der deutsche Verband für Umwelt- und Maschinentechnik VDBUM hatte dafür eine ca. 10.000 m² große Fläche im Freigelände F7 belegt, um diverse Recycling- und Aufbereitungsprozesse zu zeigen, denn lebendige Demonstrationen erreichen bessere Aufmerksamkeit.

Rockster demonstriert Asphalt-Recycling

Mit dem mobilen Prallbrecher R700S wurde das Aufgabematerial auf 0-32 mm gebrochen und dieses Endmaterial dann noch mit dem Kompaktsieb RS EASY in 3 Fraktionen auf 0-8, 8-16 und 16-32 mm gesiebt. Zwei Mal täglich wurden mit Hilfe eines Moderators die typischen Abläufe im Baustoffrecyclinggeschäft und die Rafinessen jeder Maschine gezeigt.

Positive Überraschung: Dank der starken Performance beider Anlagen, wurden gleich beide Maschinen ohne jeglichen Vorkontakt auf der Messe verkauft.

Danke an alle, die unsere Demo im VDBUM-Bereich „BaustoffrecyclingLive“ besucht haben! 

Rockster-IFAT2014_01Rockster-IFAT2014_02Rockster-IFAT2014_03Rockster-IFAT2014_04Rockster-IFAT2014_05Rockster-IFAT2014_titel

SIGE by Kubik-Rubik.de

 
Enduropanorama 2014

Rockster-Team bei einem der härtesten Enduro-Rennen Europas
Enduropanorama 2014

Rockster-Enduropanorama titel

Unter dem Motto "The best HARD trail for the best ENDURO riders" fand dieses Jahr zum 6. Mal das berühmt berüchtigte Enduropanorama im rumänischen Erzabbaugebiet Ghelari & Hunedoara (Rumänien) statt. Von 2. bis 4. Mai 2014 stellten sich etwa 350 Enduro-Riders (davon ca. 100 Profis und 250 Hobbyfahrer) der Herausforderung über 200 km teils sehr steilem und unwegsamem Gelände. Der rumänische Moto Club Haita Deva (Organisator des Rennens) bezeichnet die Veranstaltung als eines der schwersten Endurorennen Europas. Das Rennen wurde auch schon von Extrem Enduro Kenner und Suzuki Austria 2-Rad Chef, Peter Nesuta getestet und als "Super Rennen" bezeichnet.

Zu absolvieren waren:
• Tag 1 ca. 30 km
• Tag 2 ca. 85 km
• Tag 3 ca. 85 km
8 erfahrene MX-Fahrer aus dem Rockster-Team starteten voll durch und belegten im Prolog sogar die Plätze 12, 26 und 48, was für die Startaufstellung am Samstag eine gute Ausgangslage war.

Nur rutschend bewältigbar

"Aufgrund der extremen Regenfälle waren die steilen, langen Hänge nur noch rutschend bewältigbar", berichtet Rockster-Teamleader Bobby. Steile Auffahrten waren teilweise nur mit gegenseitiger Hilfe und Flussdurchquerungen für viele Fahrer gar nicht möglich. Motorräder versanken im Wasser und mussten mühsam trockengelegt werden. Das bedeutete leider auch für 2 Fahrer aus dem Rockster-Team das Aus. Insgesamt konnten nur 22 Fahrer der Profi-Klasse und 27 der Hobby-Klasse das Rennen auch schlussendlich beenden. Vom Rockster-Enduroteam konnten sich stolze 3 von ihnen auf der Finisher-Liste (mit 5:31h, 5:57h und 7:50h) wiederfinden, was aufgrund dieser extremen Bedingungen eine fantastische Leistung ist, zu der Rockster herzlichst gratuliert!

Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_01Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_02Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_03Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_04Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_05Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_06Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_07Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_08Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_09Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_10Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_11Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_12Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_13Rockster-Enduropanorama_Rumaenien_2014_14Rockster-Enduropanorama_titel

SIGE by Kubik-Rubik.de

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 4