R700S bricht Asphalt am Gletscher

Der Rockster Prallbrecher R700S in luftigen Höhen!

Einsatz von mobiler Brechtechnik auf 2800 Meter Höhe

Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten am Fuße des Tiefenbachgletschers im Schigebiet Sölden/Hochsölden führt derzeit die Firma Richard Grüner GmbH aus Längenfeld in Tirol durch. Dabei setzt sie auf den robusten - und vor allem transportfreundlichen - Prallbrecher R700S. Auf 2800 Meter Seehöhe bringt der R700S die optimale Leistung, um in den kurzen Sommermonaten die von der Ötztaler Gletscherbahn GmbH gestellten Anforderungen zu erfüllen.

Die Firma Grüner setzt den R700S - außerhalb der Saison am Gletscher - unter anderem auch im kommunalen Bereich im Ötztal ein. Dabei wird Bauschutt aufbereitet, deponiert und später wieder bei Bauvorhaben – als wertvoller Rohstoff – eingesetzt.

R700S Asphalt Glacier 2800m

Die besondere Herausforderung für Mensch und Maschine ist die Höhenlage der aktuellen Baustelle. Auf 2800 Meter über dem Meer, am Rande des Gletschers, bewährt sich der Rockster R700S bei der Asphaltaufbereitung.
Der Transport zur Baustelle über die Serpentinen der Passstraße ist aufgrund der kompakten Transport-abmessungen und des geringen Gewichtes einfach gewesen. Dies ist auch für den Auftraggeber – die Ötztaler Gletscherbahn GmbH – wichtig, da in relativ kurzer Zeit der R700S zu anderen Baustellen im hochalpinen Bereich gebracht werden kann.

Erfahrungen nach 6 Monaten im Einsatz

Die Entscheidung für die Investition in den Rockster R700S ist für Firma Richard Grüner GmbH eine Investition in die Zukunft. Nach über 6 Monaten Einsatz ist Herr Grüner sehr zufrieden. Der R700S liefert durch das zusätzliche Siebsystem - bestehend aus dem kompakten Kreisschwingsieb RS73 in Kombination mit dem patentrechtlich geschützten doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB65 – ein 100% definiertes Endkorn. Im stark wachsenden Bereich des Bauschutt-Recyclings ist dies ein besonderer Wettbewerbs-vorteil. Der raupenmobile R700S ist speziell für Anwendungen unter geringen Platzverhältnissen entwickelt - wie zB bei innerstädtischen Baustellen. Durch die optimalen Abmessungen und das geringe Gewicht kann der R700S jederzeit schnell und unkompliziert von einer Baustelle zur nächsten transportiert werden. Er ist für die Firma Grüner die perfekte Kombination aus Kompaktheit mit maximaler Leistungsfähigkeit und ermöglicht flexible Recycling-Einsätze bei Asphalt, Beton und sonstigem Bauschutt. Darüber hinaus ist der R700S auch für Anwendungen im Naturgestein hervorragend geeignet.

Ein weiteres Entscheidungskriterium für den Ankauf des R700S ist die einfache Wartung und optimale Zugänglichkeit für sämtliche Service- und Wartungsarbeiten. Die großflächigen Öffnungen ermöglichen zusätzlich eine optimale Belüftung des Motorpaketes und der Kühlung. Das Antriebssystem befindet sich im Heck der Maschine und ist schalldämmend eingehaust. Diese Geräuschreduktion ist auch im innerstädtischen Bereich ein wertvoller Vorteil.

Für das Unternehmen von Herrn Grüner, mit über 35 Mitarbeitern im Tiroler Ötztal, ist die Investition auch ein wichtiger Schritt in einen neuen Geschäftszweig. Bauschuttrecycling und Deponie von definierten Fraktionen für den Einsatz im Bau. Dies auch vor dem Hintergrund einer wachsenden Kreislaufwirtschaft im Baubereich. So werden natürliche Ressourcen eingespart und recycelte Wertstoffe wieder verarbeitet. Dabei ist aber auch die Politik gefordert, entsprechende Richtlinien festzulegen, um diesen aufkeimenden Wirtschaftszweig noch besser zu unterstützen.

R700S-Asphalt-Glacier-2800m_titelR700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_01R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_02R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_03R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_05R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_06R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_07R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_08R700S_Asphalt_Glacier_2800m_web_09

SIGE by Kubik-Rubik.de